Vordere Scheibenbremse bei neuem MTB schleift

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also - erst mal die Klemmung nochmals lösen, das Rad gerade abstellen (soll jemand halten) und dann die Klemmung wieder anziehen. Wenn's danach immernoch schleift mach Folgendes: Zieh die Bremse, die schleift stark an (Bremshebel), öffne die beiden Schrauben, die den Bremssattel an der Gabel befestigen und ziehe diese anschließend mit dem für die Bremse vorgesehenen Drehmoment wieder an (üblicherweise etwas um 3NM). Aufpassen, nicht überdrehen, die Gabel ist normalerweise aus ALU - irreparable Schäden sind die Folge, wenn man zuviel Druck auf den Imbus gibt - am Besten nochmal in die Werkstatt oder zum Händler :-(

Viel Erfolg / Glück

Wahrscheinlich sitzt das Vorderrad nicht richtig in den Ausfallenden. Nimm das Rad zwischen die Beine und beuge Dich über den Lenker. Wenn Du an den Schnellspanner kommst löse ihn. Drücke mit der Brust auf den Lenker, das die Gabel vielleicht ein wenig einfedert. So sitzt die Achse richtig im Ausfallende. Schnellspanner wieder zu und das Rad sitzt zumindest richtig. Wenn es dann noch schleift:

  1. Bei IS 2000 den Bremssattel am Adapter etwas lösen (also die Schrauben), bei PM die Schrauben vom Bremssattel in der Gabel.
  2. Bremshebel leicht ziehen, so dass die Backen anliegen und gezogen halten. Dabei die Schrauben wieder festziehen.

Durch leichte Toleranz in der Bremsscheibe kann es immer noch ein wenig schleifen. Entweder noch feiner einstellen das ganze oder ein paar Kilometer einbremsen.

Danke an alle, aber war wohl doch irgendwie richtig kaputt weil der fahrradmensch auch 20 minuten gebraucht hat.

Trotzdem Danke ;)

Was möchtest Du wissen?