Vorbestellungen bei Games

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, er ist nicht gezwungen.

Die Verkäufer wissen oft nicht wann bzw. ob die Bestellte Menge überhaupt kommt.

Wie überall ist es auch hier so, das die großen Läden bevorzugt werden.

Oder es gibt z. B. eine CE nur wenn dafür 5 normale Versionen bestellt werden (also für den Häbdler, nicht für den Kunden).

Auch wird (das war bei Halo der Fall) einem verbot vor Datum X zu verkaufen, im Media Markt war es kein Problem.

Als Verkäufer möchte man zufriedene Kunden. Aber es liegt oft nicht bei dem, das alles so läuft wie man möchte.

Eine Pflicht besteht aber nicht.

ist der Verkäufer gezwungen, das Spiel an dem Erscheinungsdatum zu verschicken oder nicht?

Nein, es sei denn, es ist ausdrücklich so vereinbart.

fraglich ist hier auch, wann der Vertrag überhaupt zustande kommt.

Welchen Vertrag sprichts du hier an?

0
@jurafragen

Ich habe das Geld online bezahlt, daher sollte es schon einen Kaufvetrag geben. Im Moment schuldet mir der Onlineverkäufer noch mein Spiel, danach ist alles rechtlich korrekt geregelt.

0
@questionanswer7

Ich habe das Geld online bezahlt, daher sollte es schon einen Kaufvetrag geben.

Kann sein, muss aber nicht.

Du könntest mir ja per "Kompliment" oder Freundschaftsantrag einen Link zu dem Shop schicken, dann gucke ich mir die AGB an.

0

Mahlzeit^^ ich denke das das bei jedem Spiel anders ist. Bei manchen wird es früher verschickt und bei anderen am Erscheinungsdatum. Mfg GRAYMATRIX

Denken ist schön, wissen ist besser :D

0

Was möchtest Du wissen?