Vorbereitung zum Versicherungsgespräch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

DU hast das Vorstellungsgespräch, dann solltest auch DU dir mal das gewünschte aus dem Internet zusammensuchen und mit deinen eigenen Worten formulieren.

Wenn du beim Gespräch gefragt wirst und hast nur die Kommentar der User übernommen, dann hast du es evtl. trotzdem nicht kapiert. Dein Gesprächspartner merkt sehr genau, ob du abgekupfert oder dir eigene Überlegungen gemacht hast, die zeigen, dass du dir Mühe gegeben hast.

Suche mal danach:

wieviele Vertriebswege gibt es beim Verkauf von Versicherungen

Dann suchst du die Vor-und Nachteile der verschiedenen Wege heraus und am Schluss erklärst du, welcher Weg für dich mehr Erfolg verspricht.

Das schaffst du schon, aber etwas muss man sich schon anstrengen, also fange rechtzeitig an, damit du dir das herausgesuchte auch in die richtige Form bringen kannst u nd nicht auf den letzter Drücker damit anfängst.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...beim Direktvertrieb fehlt die Beratung, die es maximal übers Telefon gibt. Dafür ist es oft günstiger. Eine Agentur kann besser beraten und ist im Schadensfall auch bei der Abwicklung unterstützend tätig. Kosten entstehen dem Versicherungsnehmer nicht, da die Agentur anteilig Provision von der Versicherung erhält. Dafür kann die Agentur aber selten so günstige Preise anbieten, denn sie hat ja höhere Kosten für Personal & Co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
11.07.2016, 16:05

  Dafür kann die Agentur aber selten so günstige Preise anbieten, denn sie hat ja höhere Kosten für Personal & Co

Dies ist ein großer Irrtum.

Die Agentur hat noch Rabatt-Kontingente die sie bei dem Verkauf von Versicherungen berücksichtigen können.

Per Internet muss man immer den ausgewiesenen Beitrag nehmen, da gibst keinen zusätzlichen Nachlass mehr.

Außerdem übernimmt der Kunde im Internet immer die alleinige Verantwortung für den abgeschlossenen Vertrag.

Spätestens bei einer Falschangabe kommt dann irgendwann der Bumerang. (möglich wäre, rückwirkende Vertragsauflösung oder Verlust des Versicherungsschutzes).

0

Gehe an die Sache heran, als ob du selbst eine Versicherungabschließen möchtest. Persönliches Gespräch hat immer Vorteile, aber man kann auch etwas aufgeschwatzt bekommen. Bei Nichtgefallen kann der Vertreter auch  Alternativen anbieten und im Gespräch findet man sicher noch andere Lücken bzw. Bedarf. Per Internet ist das schneller und eindeutig, denn der angezeigt Text gilt so und kann nicht zerredet werden. Es gibt keinen Zeitdruck und man kann hinterher den zugesandten Text in Ruhe lesen, unterschreiben oder widerrufen. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du damit überfordert bist, solltest du dir doch lieber einen anderen Beruf suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bedanke mich für die schnellen Antworten und muss zugeben, dass ich mir schon Gedanken gemacht habe und genau dasselbe sagen wollte. Natürlich weiß ich, dass es in einer Agentur detaillierter vorsich geht und man eine Zusicherung hat, sodass die Agentur bei Fehlern haften würde und im Internet wäre das nicht der Fall.

Aber trotzdessen wären das nur 1-2 Minuten die ich reden würde..

Zudem finde ich fast garnichts im Internet über sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?