Vorbereitung cooper test?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Das solltest du eigentlich schaffen können man kann sich unglaublich steigern. Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen, auch mal über 10 Stunden ohne Pause. Sie hat beim ersten Versuch  nur 2 Minuten geschafft.....

Anfänger und / oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. 

Variiere mit der Strecke, laufe etwa zwischen 10 und 15 Minuten, baue kleine Steigungen ein, am Schluss jeweils ein leichter Sprint. Mal in Form von Intervall beim Laufen agieren macht auch Sinn.

Das Intervalltraining. Beispiel : Du suchst Dir eine Strecke aus, die Du gut bewältigen kannst. Du läufst ca. 3 Minuten betont langsam.

Dann folgt für 30 Sekunden ein gemäßigter Sprint ( 85% - 90 % des Möglichen ). Wieder langsam usw. Mindestens 20 Minuten.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 

1. ja definitiv machbar! sollte nicht so schwer sein :) 
Versuch für den Anfang erstmal eine weiter strecke zu laufen, dein Ziel sollte es erstmal nicht sein die 2400m in 12 Minuten zu laufen sondern 10km am stück zu laufen. Wie beim Krafttraining auch geht es darum dass dein Körper sich an die Situation anpasst. Also bemerkt, hey ich kann das Gewicht nicht hochheben ich muss muskeln aufbauen. Nun musst du deinem Körper zeigen dass es notwendig ist zu laufen damit er die Muskelausdauer verbessert, dein Herz stärkt und deine Ausdauer allg. hochfährt.

Am besten klappt das am Anfang wenn du zunächst mal deine Laufstrecke verlängerst und dann langsam schneller läufst aber dafür weniger strecke.. also zunächst 10km in einer Stunde dann 9km in 50min dann 8 in 40min.. Ziel ist es auf einen Kilometerdurschnitt von 4 Minuten zu kommen damit du die 2400m locker in 12 Minuten laufen kannst :) 

Verstehst du was ich meine? Bring deinem Körper erstmal das laufen bei, dann das schnelllaufen so geht es am besten weil dein körper sich dann langsam adaptieren kann.. 

Wenn du noch ne Frage hast frag gerne, ich laufen inzwischen mehr als 3km in 12 Minuten :) Als App kenne ich nur Runtastic aber ich würde mir lieber eine GPS Laufuhr kaufen die sind viel genauer und zeigen noch viele zusätzliche Dinge an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutzer555551111
05.07.2016, 19:09

Achso von Intervall training halte ich für den Anfang erstmal noch nix, du möchtest ja nicht mehrere Sprints hintereinander laufen sondern 12 minuten Konstant schnell laufen, also musst du auch das konstante trainieren :) 

0
Kommentar von castielop
05.07.2016, 19:10

Oh das klingt gut ok also erst so weit ich kann ( maximal 10 km wahrscheinlich haha ?) sollte i h da normal laufen oder etwas gemäßigt langsam dass ich die strecke auch schaffe ? und ist das zu vereinbaren mit dem krafttraining ?

0

Es kommt dabei vor allem auf die Atmung an. Man kann aus seinem Körper immer noch was rausholen, du musst dich einfach zwingen, und dann merkst du dass du noch ordentlich Reserven hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von castielop
05.07.2016, 19:03

ich atme immer so 2 bis 3 mal in einem Zug ein dann wd langsam alles aus dem Mund aus

0

Was möchtest Du wissen?