Vorbereitung auf Informatik im Gymnasium?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich weiß ja nicht, in welchem Bundesland du lebst und ein Buch kann ich dir auch nicht empfehlen, aber du hast ja am Anfang Zeit alles nachzulernen deswegen würde ich den Lehrer fragen, der weiß am besten, was du lernen solltest.
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen (Bayern), dass dieses Fach unglaublich unnötig ist, meiner Meinung nach, in der 6./7. Klasse haben wir nur Klassen und Objekte kennengelernt etc und ihre Karten & ein bisschen was mit Robot Karol gemacht, 9. Klasse haben wir Exceltabellen gemacht, eine "Fahrradcheckliste" zum Beispiel, wurde ein Kriterium nicht erfüllt, gab das Programm am Ende ein "falsch" (in welcher Weise auch immer) aus, das hätte ich mit einem Zettel schneller gekonnt:D
In der 10. haben wir mit Java gearbeitet, irgendwelche Klassen erstellt und wirklich sehr primitive Spiele entwickelt, dazu muss ich allerdings sagen, dass unser Lehrer nicht wirklich gut war und klar, man lernt nur die Grundlagen, aber es einfach total unnötig, ich kann mir nicht vorstellen dass ich sowas nochmal brauchen kann und die Anleitungen waren auch sehr schlecht:D
Tut mir leid, wenn das sehr negativ klingt, ist ja auch nur meine persönliche Erfahrung an meiner Schule…
Ich hoffe dir macht das Fach Informatik Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann es nicht oft genug wiederholen. Informatik = Information + Mathematik.
Auf dem Gymnasium wird das wohl eine grundlegende Einführung in die Rechner Architekturen und wahrscheinlich etwas Programmieren werden.
Im Studium kommen dann noch Tonnen an Mathematik und theoretischer Informatik dazu. Kuck Dir zum Spaß mal Automatentheorie auf wiki an oder die Sprachenhierachie von Chomsky. Theoretische Informatik kann ziemlich trocken sein. Also Informatik ist die Wissenschaft der Informationsverarbeitung. Da spielen Rechner und Programmierung als Werkzeug natürlich eine Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben in der Schule bei Informatik damit angefangen, wie das Binärsystem aufgebaut ist und funktioniert. Dann haben wir so grundlegende Sachen gelernt, was sind Dateien? Was heißen die ganzen Endungen (für den PC) hinter Bildern/Dokumenten etc? Was passiert im Rechner, wenn ich einen Knopf drücke? Wie berechnet der PC Pixel, Bilder, Buchstaben usw, usw, usw

Dann haben wir angefangen eine eigene Website zu machen und später dann mit der Sprache Delphi zu programmieren. Taschenrechner und Sortiersysteme zb oder vergleichbare Sachen.

Vorbereiten kannst du dich eigentlich nur, indem du dich darüber informierst, was Informatik eigentlich genau ist, wann/wie/wo es benutzt wird und allgemein zu wissen, was in deinem Computer so abgeht. Irgendwelche Programme können musst du nicht, dir wird nämlich beigebracht wie sie im Hintergrund funktionieren, nicht wie man sie bedient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht vorlernen. Entweder lernst du das falsche, oder du langweilst dich hinterher, gehst dem Pauker auf den Keks und kriegst schlechte Noten.

Informatik ist ein Fach wir jedes andere. Wirst du dich auch besonders auf Biologie oder Erdkunde vorbereiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lineare Algebra - Gerd Fischer

und dann Algorithmen & Datenstrukturen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schachpapa 19.07.2016, 07:56

Für die Schule??? Klasse 11???

0

Kannst du Office?
Dann kannst du Informatik im Gym...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?