Vorbereitung auf die 'Bundeswehr

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallöchen,

mein Wehrdienstberater sagt zu mir, wenn ich mit Sport nichts am Hut habe, soll ich es bloß sein lassen. Denn dann wird vor allem die Grundausbildung eher zu Qual.

Vielleicht solltest du regelmäßig mit Ausdauersport anfangen (sogenanntes Cardiotraining), das hilft dir schon weiter. Allerdings nicht wie wild selbst trainieren, sondern lss dich von einem richtigen Fitnesstrainer beraten, am besten einer der das studiert und Berufserfahrung hat. Denn wenn du falsch trainierst, kann sich das natürlich negativ auf deine Gesundheit auswirken.

Allerdings kostet solch ein Gespräch nen bisschen was. Ich habe 50 € dafür bezahlt.

Alles Gute..

Du bist erst 16! Mach erstmal eine Berufsausbildung und nebenbei irgendeinen Sport, der Dir Spass macht. in 3 Jahren kannst Du dann nochmal darüber nachdenken, ob die Bundeswehr etwas für Dich ist. Vor der Grundausbildung muss niemand Angst haben. Natürlich wird man da körperlich etwas mehr gefordert als in einer anderen Berufsausbildung. Das ist aber kein Problem für normale jumge Menschen. Sollte es tatsächlich wegen Deiner Konstitution schwierig werden, wird Dir das bei der Musterung schon gesagt werden.

Wichtig ist, dass der BMI zwischen 19 und 30 liegt; ansonsten schau mal unter tinyurl.com/onlinetests bzw. tinyurl.com/Sporttest nach

hartycat 30.10.2012, 12:13

Außerdem musst du mind. 17 Jahre alt sein bei Wehrdienstbeginn und die Eltern müssen zustimmen.

0

Was möchtest Du wissen?