Voraussetzungen NRW Pflegedienstleitung (stationär)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Meist steht es in der Stellenbeschreibung, was der einzelne Träger verlangt. In der Regel (deutschlandweit) ist minimum die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung Voraussetzung, da es von den Kassen verlangt wird. Diese wird meines Wissens aber nicht mehr in der Art angeboten. Sodass hier entweder meist ein Pflegemanagementstudium oder z.B. ein Studium zum Betriebswirt im Gesundheitswesen bzw. eine IHK-Weiterbildung zum Fachwirt für Gesundheit und Soziales erforderlich ist... Wenn man sich bereits im Studium befindet, kann man sich als stellv. PDL bewerben...

elfzwoelf 25.09.2010, 14:10

Danke für die Rückmeldung.

was sind die die minimal benötigten Inhalte einer ordungsgemäßen Weiterbildung zur PDL (stationär)?

Gruß

0
deFleescha 25.09.2010, 15:29
@elfzwoelf

Eine bundeseinheitliche Weiterbildung für diese Berufsbezeichnung gibt es in Deutschland nicht. Die Berufsbezeichnung beziehungsweise der Titel Pflegedienstleiter oder Pflegedirektor ist gesetzlich nicht geschützt, das heißt jeder Weiterbildungsträger in Deutschland kann eine Weiterbildung zur PDL anbieten. Nach der gültigen Fassung des Pflegeversicherungsgesetzes soll eine Weiterbildung der Verantwortlichen Pflegefachkraft einem Stundenumfang von mindestens 460 Stunden umfassen. Die Inhalte der Weiterbildung und das Anforderungsprofil bleibt jedem Weiterbildungsträger selbst überlassen. Voraussetzung zur Zulassung zu einer Weiterbildung ist üblicherweise eine abgeschlossene Ausbildung beziehungsweise ein Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger und/oder Altenpfleger sowie eine mehrjährige Berufserfahrung in der Pflege oder als Fachkraft zur Leitung einer Funktionseinheit.

Quelle: wikipedia.de

0

Was möchtest Du wissen?