Voraussetzungen für Psychologiestudium?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht labil sein, dich von anderen Leuten Problemen distanzieren können. Die Psychologenwelt hat schon genug Probleme mit den Kollegen, die studiert haben um sich selbst besser verstehen zu können. Ist ein harter Job, Leute nöhlen dich zu, klagen nur, du musst Initiative aufweisen können etwas selbst aufzubauen, dich immer fortbilden, sonst hast du da keine Chance. Abitur ist der leichteste Weg, kannst aber mittlerweile auch über andere Kanäle dort hinkommen, dauert nur länger. also erst ne Ausbildung im Pflegebereich, Medizinbereich und dann weiterbilden. Irgendwann biste dann auch Therapeut, hast es aber schwerer.

Psychologe und Psychotherapeut sind zwei paar Schuhe!!!

Psychologen sind in über 200 (normalen) Berufen tätig. Klinische, therapeutische und beratende Tätigkeiten machen da nur eine Handvoll aus!

0

Du brauchst ein Abitur oder eine irgendwie anders erlangte allgemeine Hochschulreife (weiß nicht, ob es in D da etwas anderes als Abi überhaupt gibt). Eine gute Note ist dabei sinnvoll, der Studiengang ist an den meisten Unis nicht NC befreit. Ob du dafür geeignet bist, fragt vorher keiner....was man an meinem Mitbewohner sieht.

Aha =). Braucht man denn einen bestimmten Notendurchschnitt?

0
@alerioR

die Frage hat sich schon erledingt..

0

Richtig, Abitur ist die Vorraussetzung, um studieren zu können.

Was möchtest Du wissen?