Voraussetzungen für die Elternzeit des Partner?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, wollen Sie und Ihr Partner insgesamt 12 Monate Elternzeit nehmen. Sie haben als Arbeitnehmer grundsätzlich den Anspruch, bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres Ihres Kindes in Elternzeit zu gehen, wenn das Kind im selben Haushalt lebt und es von Ihnen selbst betreut und erzogen wird. Wenn Ihr Kind also am 1. Mai 2017 geboren wird, können Sie und Ihr Partner Ihre Elternzeit bis zum 30. April 2020 legen. Dabei können Sie bis zu dreimal Elternzeit nehmen, ohne dass Ihr Arbeitgeber zustimmen muss.

Es macht keinen Unterschied, ob Sie die Elternzeit beide gleichzeitig nehmen oder nacheinander; Ihre Ansprüche gelten unabhängig voneinander und werden nicht gegenseitig “verbraucht”.

Wenn Sie die Elternzeit nach dem dritten Lebensjahr Ihres Kindes nehmen wollen, müssen Sie Folgendes beachten: Für Kinder, die nach dem 30. Juni 2015 geboren worden sind, das träfe auf Ihr Kind zu, kann ein Anteil der 3 Jahre Elternzeit von bis zu 24 Monaten zwischen dem dritten Geburtstag und dem vollendeten achten Lebensjahr des Kindes in Anspruch genommen werden. Mit dem neunten Geburtstag würde der Anspruch dann endgültig verfallen.

Um eine Freigabe zur Elternzeit zu bekommen, müssen Sie für den Zeitraum bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes spätestens sieben Wochen und für den Zeitraum zwischen dem dritten Geburtstag und dem vollendeten achten Lebensjahr Ihres Kindes spätestens 13 Wochen vor Beginn der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber verlangen. Schriftlich bedeutet auf Papier in Textform mit Unterschrift im Original. Sie müssen zudem für den ersten Zeitraum gleichzeitig mit angeben, für welche Zeiten Sie innerhalb der nächsten zwei Jahre Elternzeit nehmen wollen.

Sollten Sie verbeamtet sein, können sich einige Unterschiede ergeben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen.

Viele Grüße

Ihr Anton von FragRobin

ossibraut85 24.01.2017, 09:50

Vielen dank für Ihre Antwort, dies hat mir sehr weitergeholfen!

0

Er muss die Elternzeit lediglich rechtzeitig beim Arbeitgeber beantragen. Der Arbeitgeber darf dann nicht ablehnen.

ossibraut85 24.01.2017, 09:50

Vielen dank für Ihre Antwort, dies hat mir sehr weitergeholfen!

0

Was möchtest Du wissen?