Voraussetzung als Pilot ( nicht gewerblich)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

Preise gibt's bei der Flugschule Deines Vertrauens - Ausbildung kurz und teuer- oder Du wirst Mitglied in einem Luftsportverein - Ausbildung lang, aber dafür preiswerter, inkl. praktischer Mitarbeit. 

Gesetzliche Vorgaben sind von der EU geregelt in der 

"VERORDNUNG (EU) Nr. 1178/2011 DER KOMMISSION vom 3. November 2011 zur Festlegung technischer Vorschriften und von Verwaltungsverfahren in Bezug auf das fliegende Personal in der Zivilluftfahrt gemäß der Verordnung (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates“ 

Da gibt es einmal den TEIL-FCL über die Voraussetzungen, die Ausbildung und die Prüfung und den TEIL-MED über die flugmedizinischen Vorgaben. 

Als Freizeitflieger kommen da für Dich das Medical der Klasse 2 oder das für LAPL-Inhaber (z. B. für Fluggeräte mit nicht mehr als 750 kg Abflugmasse) zum Tragen. 

Die FCL findest Du bei der EASA, bzw. in der EUR-LEX-Datenbank unter 

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:2011R1178:20120408:DE:PDF

(bitte den ganzen Link kopieren und einsetzen) 

Infos gibt es beim LBA, den Landesluftfahrtbehörden oder dem Deutschen Aero Club (DAeC). Auch eine Liste der Flugschulen gab es mal beim LBA (war/ist noch in Bearbeitung), entweder unter ATO (Approved Training Organization) oder, in bestem Beamtendeutsch, unter "Luftfahrerschulen" oder "Ausbildungseinrichtungen". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
26.01.2016, 22:27

Danke für den Stern! 

0

Um eine Privatpilotenlizenz zu erhalten, bedarf es einer flugmedizinischen Untersuchung. Dazu muss man tauglich gem. Medical 2 sein. Dann benötigt man noch einen Auszug aus dem Bundeszentralregisternüber möglich Vorstrafen, einen Auszug aus der Verkehrssünderkartei und eine Sicherheitsüberprüfung gem. dem Luftsicherheitsgesetz (ZÜP). Danach meldet  an sich bei einer Flugschule an und absolviert die Ausbildung. Das kann entweder eine kommerzielle Flugschule oder eine Flugschule eines Luftsportvereins sein. Je nach dem, welche Lizenz (PPL oder LAPL) angestrebt wird, kostet due Ausbildung in einem Verein ca. 6000 - 8000 Euro bzw. bei einer gewerblichen Flugschule ca. 12.000 - 15.000 Euro. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für was? Segelflug, Motorflug, UL, TMG, Hubschrauber, Ballon, Gyro oder Zeppelin? Gehts ein wenig genauer? 

Zudem finden sich die Fragen um im Internet in ebnischer Breite beantwortet. 

Für detaillierte Antworten zu detaillierten Fragen stehen wir Dir dann gerne zur Verfügung. Ein wenig Eigenrecherche  darst Du aber ruhig mit einbringen, da wir Dir nicht alles vorkauen können.  Dafür ist das Thema zu komplex.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?