Vorratsdatenspeicherung- eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Sollte Verboten werden 100%
Ist mir egal 0%
Beführworte ich 0%

1 Antwort

Sollte Verboten werden

Die Vorratsdatenspeicherung ist sinnlos, weil völlig unbescholtene Bürger, die viel Ahnung haben, wie man das Internet anonym nutzt, ausspioniert werden. Man kann soziale Kontakte überwachen, Bewegungs- und Kaufprofile erstellen, ohne dass der/die Betroffene etwas davon bemerkt und jeder, der Zugriff auf diese Daten bekommt, kann sie für sich missbrauchen.

Andererseits weiß jeder kleine Ganove genau, wie man die Vorratsdatenspeicherung ad absurdum führt. Wer ein Verbrechen plant, weiß auch, wie er kommunizieren kann, ohne dass die Behörden ihm dabei auf die Finger sehen können.

Ich verstehe den Wunsch, Verbrechen schon im Ansatz zu erkennen und gegen potentielle Täter vorzugehen, aber die massenhafte Überwachung unbescholtener Bürger, während echte Täter gar nicht erst in den Fokus der Behörden geraten, ist meiner Meinung nach völlig sinnlos und muss schnellstens beendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?