Vorabnahme Protokoll sagt Wände streichen, Tapeten lösen sich nun an den Rändern, ist das mein Problem?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Vermieter sagt, dass das unser Problem ist. Stimmt das wirklich? Gehört das auch zum Wändestreichen dazu?

Ja. Klingt ungerecht, ist aber so: Schönheitsreparaturen verpflichten jeden
Mieter nicht nur zu Renovierungsanstrichen von Raufasertapeten, sondern
umfassen u. a. eben auch Neutapezieren, soweit dies notwendig ist.

Wenn die Rauhfasertapete nunmehr keinen weiteren Renovierungsanstrich trägt und sich die Tapete dadurch ablöst, müsst ihr tatsächlich neu tapezieren und bei Rauhfaser erstmalig neu streichen (Vergilbungsschutz).

Allein aus der Tatsache, dass eure Vormieter ihre Renovierungspflicht mittels Überstreichens der noch brauchbaren Tapeten erfüllen konnte, kann nicht die Unwirksamkeit der Renovierungsklausel hergeleitet werden, Denn die  Schönheitsreparaturklausel stellt nur auf den tatsächlichen Renovierungsbedarf ab, regelt aber nicht, welcher Aufwand dazu
erforderlich sein darf.

Selbst wenn jeder andere Vormieter weniger Aufwand betreiben musste, um seine Renovierungspflichten zu erfüllen, berührt dieser Umstand nicht - und nur darauf kommt es an - eure Pflichtenverteilung.

Ach Vortrag, dass die Tapeten zur Mietsache gehören und deren Instandhaltung nach § 535 I 2 BGB eigentlich Sache des Vermieters ist steht leider entgegen, dass diese gesetzliche Regel eben abdingbar und durch Schönheitsreparaturvereinbarung auf euch übertragen werden darf.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man in eine frisch renovierte Wohnung zieht also alles gestrichen mußt du sie so auch verlassen. Steht aber üblicherweise im Mietvertrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
11.08.2016, 15:55

Man muss nur streichen, wenn es im Mietvertrag wirksame Schönheitsreparaturklauseln gibt und vor Allen, wenn es erforderlich ist.

1

Was steht denn im Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen und wie die Wohnung bei Mietende zurück zu geben ist?

Wenn man schon streicht muß das auch fachgerecht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annabuffy
11.08.2016, 07:51

Hi, also im Mietvertrag steht nur, dass wir Schönheitsreparaturen durchführen sollen. 

Das heißt im Endeffekt dass wir nun Tapezieren sollen, weil die Tapete wieder aufgeht?

0

Du musst nur "grobe" Schäden in der Wohnung entfernen, wenn du ausziehst. Alles andere ist Sache des Vermieters, sowie auch Wände streichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annabuffy
11.08.2016, 07:45

Hi, was heißt grobe Schäden? Wie gesagt, die Tapete löst sich an manchen Stellen leicht. Das heißt nicht, dass sie runterhängt, sondern dass an den rändern unter der tapete luft ist und der Vermieter stellt sich quer.

0
Kommentar von anitari
11.08.2016, 07:51

Das ist so pauschal falsch.

2

Was möchtest Du wissen?