vor was habt Ihr so Angst?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Mir macht der Gedanke Angst, dass letztendlich eh alles umsonst ist, was wir uns hier auf der Welt aufbauen und Angst davor, zu sterben habe ich auch o.o Ansonsten beunruhigt mich die Dunkelheit und naja, wenn mich jemand mit einer Waffe bedroht o. Ä., bin ich sicher nicht die entspannteste.(Außerdem kaufe ich hier keinem ab, dass sie vor nichts Angst hätten und schon gar nicht, dass sie den Tod nicht fürchten) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Angst davor sterbende, gequälte und leidende Tiere und Menschen zu sehen. Und ich habe total Angst vor Menschenmassen oder wenn ich in einer Gruppe angesprochen werde. Ich habe Angst davor im Gesicht rot zu werden und dass mir irgendwelche peinlichen Dinge passieren. Und ich habe Angst davor, dass mein Leben zu schnell an mir vorüberzieht und ich irgendwas bereuen könnte nicht getan zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine größte angst ist das meine Beziehung kaputt gehen könnte weil sie dass wichtigste im Moment in meinem leben ist, dann hab ich noch die "angst" ohne Handy unterwegs zu sein weil nach dem ding süchtig bin und ich immer befürchte wenn ich es nicht in meiner nähe habe bekomme ich eine wichtige Nachricht. Sonst hab ich nur angst alleine im dunklem Wald oder so wegen einem schlimmen Erlebnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vor Spinnen Angst (ich weiß, dass sie nützlich sind, ich habe trotzdem Angst vor denen o.O) und Angst vor Algen. Ich befürchte nicht, dass mich die Algen runterziehen oder so ein Schwachsinn, doch sobald in einem See oder so mich eine Alge berührt, raste ich aus, schreie, schlage und rtete im mihc und so weiter, deshalb... ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klassisch vor dem Tod. Die ganze Existenz plötzlich einfach ausgelöscht. Und vor Insekten aller Art, die mich stechen könnten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eig immer Angst bzw fühle mich unwohl, wenn ich neu irgendwo bin, weil ich weiß, dass ich kein ansprechen werde und den Rest kann man sich ja denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst zu haben ist eigentlich keine schlechte Sache. Man wird aufmerksam und vorsichtig. Die Angst vor höheren Gewalten ist unsinnig, man ändert nichts daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin grundsätzlich neugierig. Angst vor so spezifischen Dingen wie dem Tod oder Mäusen habe ich nicht. Man fühlt sich natürlich mal unsicher und gruselt sich wenn man beispielsweisen nachts durch einen Wald fährt oder einen guten Horrorfilm schaut.
Allerdings hasse ich das Gefühl von Nadeln unter meiner Haut und verteufele diese irrational stark. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab angst vor dem Tod weil ich nicht weiß was danach kommt. Hab aber genau so angst vor normalen Dingen zum bespiel leide ich an Höhenangst und an extremer flugangst. Außerdem egal wie komisch das ist , hab ich seid 5 Jahren angst vor spiegeln im Dunkeln , hab mal einen Horrorfilm und ein paar Fokus über Spiegel gesehen. Ja immer wenns dunkel ist das Gefühl dass jemand hinter mir steht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SenfAbgeberin
12.11.2015, 01:01

Ich bereue es, diese Antwort gelesen zu haben. *vorsichtig zum Spiegel in meinem Zimmer guckt* 😨

0

Angst würde ich es nicht nennen, aber zumindest eine Sorge davor, was ist, wenn ich alles verliere, was ich mir aufgebaut habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe angst später nicht mal glücklich zu sein. Ich denke mal das sich das von selbst erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peetzii
11.11.2015, 23:53

ja, danke

0

Es gibt sehr viele Leute, die keine Angst vor ihrem Ende bzw. ihrem Tod haben. Hab ich übrigens auch nicht. Kann Dir jetzt nichts nennen, wovor ich wirklich Angst haben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der Zukunft. Niemand kann in die Zukunft sehen..alles kann sich verändern, sogar ein ganzes Leben mit nur einem Schicksalsschlag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Tod eines Familienangehörigen

( schreckliche Vorstellung, ich wüsste nicht, wie ich das verkraften könnte )

- schwere Krankheit ( oder Unfall ) bei dem eine Operation erforderlich ist

- im Alter zum Pflegefall werden

( war mal Altenpfleger und sowas ist sehr schlimm )

- Spinnen ( diese Viecher sehen schrecklich aus, habe ne Phobie )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peetzii
12.11.2015, 00:24

danke:D

1

Ich habe nicht unbedingt Angst. Angst beschränkt das Handeln und ist das, was die Regierung auch vermeiden bzw bewusst erreichen will..
Ich persönliche habe eigentlich nur Angst, dass die Welt sich immer mehr ins Negative entwickelt. Dass es zu mehr Kriegen kommt, es immer mehr Hass, Intoleranz, fehlende Akzeptanz und internationale Solidarität, sowie Kollektivismus gibt. Und dass die Menschheit nie den Schritt in die richtige Richtung schafft. Momentan geht ja auch alles eher den Bach runter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich habe vor mehreren Sachen Angst:

- Nacht

- Dunkelheit

- Hunde

- Mäuse/Ratten

- eines Tages ganz allein zu sein

Grüße, Dreams97

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das meiner Frau nix passiert.....vor allem gesundheitlich....

und das unserem Kater Felix nix zustößt , wenn auf Tournee geht....

VG pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
12.11.2015, 00:46

auf " Tournee ".......der war gut !  ^^ VG

1

Ich hab vor nichts Angst der Nachteil ich habe keinerlei Hemmungen deswegen mögen mich Viel Leute nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwei Dinge habe ich nicht : kein Geld und keine Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor irgendwelchen Gruselgesichtern die aufeinmal auftauchen😂😉
Kommt vom Horrorfilm gucken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?