Vor- und Nachteile, wenn Oma zu Hause bei der Familie wohnt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es kommt natürlich darauf an, wie die Oma ist. Ist sie sehr herrisch, würde ich davon abraten. Die bereits erwähnten Vorteile kann aber muss es nicht geben. Meine Oma weigert sich zum Beispiel zu kochen und macht nur die Dinge, die sie für richtig hält, z.B übertriebene Gartenarbeit, stundenlanges ausgiebiges Geschirrspülen, was man selber in 10 Minuten erledigt hätte.

Meine Oma lebt seit über 15 Jahren bei uns im kleinen Haus und jetzt mal keine Schönrederei -es ist sehr schwierig. Dieses Einmischen in alle Lebensbereiche wird mit der Zeit immer nerviger. Es kann so weit gehen, dass man noch nicht mal normal aus dem Haus gehen kann oder Gäste ins Haus bringen kann, ohne blöd angeguckt zu werden. Und dann zählt nur die Meinung der Oma, wenn mal was dagegen sagt ist das gleich eine Katastrophe. Dann ist erstmal Sticheln gegen jeden, der sich ihr in den Weg stellt, angesagt. Und es gibt noch so viele weitere Nachteile, aber das kann man sich wohl nur vorstellen, wenn man wirklich mal mit einer älteren Person zusammengelebt habt. Man sollte sich das wirklich gut überlegen und vielleicht erstmal das Zusammenleben testen.

Wenn sie auch noch schwerhörig sein sollte, ist es noch schlimmer. Auf jeden Fall sollte Oma ihren eigenen Wohnbereich haben, und nicht nur ein Zimmer. Sonst habt ihr sie ständig bei euch und Streitereien sind vorprogrammiert. Keine Frage ich habe meine Oma lieb und möchte auch nicht, dass sie einsam ist. Wenn ihr aber nicht gerade megabelastbar seid und beruflich oder sonst wie eingespannt, würde ich dringend davon abraten die Oma ins Haus zu holen. Lieber Oma öfters besuchen gehen, denn bei einer räumlichen Trennung versteht man sich doch wesentlich besser.

Vorteil: ihre Erfahrung ist eine Bereicherung
immer ein Einhüter zur Hand
man kann sich beim Kochen abwechseln
Kinder lernen Rücksicht und Respekt
Nachteil: viele Meinungen und Bedürfnisse sind unter einen Hut zu bekommen und nicht jeden Rat will man hören.

Alles in Allem bin ich froh, dass wir eine Oma im Haus hatten.

meine oma wohnt ein stock ober mir und meiner mom. sie rechnet alles nach (wie viel meine mom verdient, und was sie dann ausgibt und wieviel geld wir ungefähr haben etc.) ziehmlich gestört. ich finde es gibt mehr nachteile... sie fährt auch nicht auto, und wir mussten sie immer überall hinfahren. naja. jetzt ist alles in einem riesen streit ausgegangen... jetzt ziehen wir woanders hin

Wenn alte Menschen krank werden, muessen sie mehr gepflegt werden, also das erfordert mehr Zeit, die man vielleicht nicht hat. Es kann auch sein, dass sie senil werden oder Alsheimer bekommen und dann durcheinander sind und komische Sachen machen. Dann koennen sie eine Gefahr darstellen. Aber ich wuerde immer meine Omi bei mir haben wollen!

Es gibt auch junge Menschen, die gepflegt werden müssen, nicht jeder, der über 30 ist, ist automatisch ein Pflegefall

0

Oma ist sogut wie immer da. Ich habe meine kranke Oma damals in meinem Haus aufgenommen. Es war eine Bereicherung für die ganze Familie und sie fühlte sich das letzte halbe Lebensjahr sehr wohl.

So gehörts sichs auch irgendwie, oder?

0

Nachteile wären, wenn Oma herrschsüchtig ist und überall bestimmen will! Sonst gibt's nur Vorteile! Oma kann arbeiten und den Haushalt führen, Essen machen, immer was Schönes braten und so!

na jetzt wirds aber himmelblau mit zarten rosa

0

kommt auf die oma an wenn sie eine behinderung hat oder andere krankheiten dann kann es ein nachteil für euch sein

Gibt es da auch Nachteile ? Bin mit meiner Oma groß geworden sie lebte bei uns, es gab eigentlich nur vorteile.

Seh ich auch so, aber die Zeiten haben sich definitiv geändert - nicht zum Besseren.

0

Nette Frage!


  • Omas sind erstklassige Babysitter
  • manchmal erweisen sich Omas auch als intelligent
  • Omas können meist noch kochen
  • Man kann mit der netten Oma gut quatschen
  • Omas verfügen hie und da über Lebenserfahrung
  • Omas haben manchmal unerwartete Geldmittel

Kenne eigentlich keine Nachteile, kenne allerdings auch deine Oma nicht, vielleicht ist die Deine ein Besen, die meine war ein Schatz mit kleinen Fehlern, die mir fehlt!

wie meinst du deine frage? habt ihr vor oma ins altenheim zu stecken? wenn sie noch gesund ist nehme sie zu dir nach hause. ich passe auch täglich 12 stunde auf meine alte tante auf. sie wird es dir danken. ich halte nichts davon alte leute abzuschieben. ausser sie ein ein absoluter pflegefall und man kann die daheim nicht richtig versorgen. hoffe habe deine frage richtig verstanden.

Was möchtest Du wissen?