Vor und Nachteile wenn man mit einem Tempomat fährt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auf langen Strecken mit relativ wenig bzw. gut fließendem Verkehr ist es schon sehr bequem und auch spritsparend, mit Tempomat zu fahren. Im Stadtverkehr oder stockenden Verkehr lohnt es sich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an welche Generation von Tempomat, welches Fahrzeug, welche Verkehrsumstände und der eigene Gemütszustand. Du erhälst nun unterschiedliche Antworten weil Jeder im Bezug zu Dem das er selbst hat, er selbst kennt oder glaubt zu wissen antwortet.

Wenn Du eine längere Zeit eine Strecke fährst auf der eine Geschwindigkeitsbeschränkung gild die Du keinesfalls überschreiten möchtest aber stets dicht dran bleiben möchtest ist der Tempomat super. Auch wenn Du schon eine lange Stecke gefahren bist und den rechten Fuss mal etwas entspannen möchtest ist es toll den Tempomaten zu haben.

Ich persöhnlich finde dass das Aufmerksamkeitsgefühl durch den Tempomaten rapide nachlässt, man dazu geneigt ist sich auf andere Dinge zu konzentrieren und sogar bei entsprechender Müdigkeit weitaus schneller einschläft.

Was den Spritverbrauch angeht spart der Tempomat nur bei oberflächlicher Betrachtung. Bei meinem ersten Eco-Trainig-Kurs sprach der Kursleiter den Tempomaten als Spritsparer an, ich entgegnete dass diese Spritverblaserei von dem nicht mit meiner Fahrerehre vereinbar ist weshalb ich den meide. Ich hab ihm auch erklärt wie ich zu dieser Einsicht komme. Jetzt kürzlich war ich wieder bei einem Eco-Training und erzählt der Kursleiter da doch tatsächlich dass alte Temomaten zum Spritsparen ungeeignet sind, sogar meist ein Mehrverbrauch die Folge ist, kurzum genau das was ich vor 5 Jahren schon dem Anderen erzählte. Erst neue, GPS-gestützte Tempomaten gehen auch auf Geländesteigungen und -gefälle (auch auf den restlichen Verkehr) ein wodurch jetzt erst der Tempomat wirklich spritsparend sein kann.

Tempomat hin oder her, wer unfähig ist flüssig im Verkehr zu fahren soll ihn nutzen, wer Fahren kann braucht ihn nicht. Es ist angenehm zu nutzen wenn man eine gleichbleibende Fahrt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er gut ist, kommt drauf an, ob er dir gefällt. Probiere es aus, dann wirst du es merken.

Es gibt, wie man an den Antworten sieht, Leute, die ihn nur auf der Autobahn einschalten. Das geht aber auf jeder anderen Strasse auch, auf der du mit konstanter Geschwindigkeit fährst. Und wenns im Stadtverkehr nur für 10s ist, warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuwa2000
07.12.2015, 13:42

Vor allem kann man dann die grüne Welle viel besser mitnehmen und konstant durchfahren vielleicht sogar.

0

Hallo PLAyBoii98

Ein Tempomat ist eine gute Möglichkeit um möglichst gleichmäßig und damit Treibstoffsparend zu fahren. Man braucht dann nicht ständig auf den Tacho zu sehen um die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Auch auf Bundesstraßen kann man den Tempomat nützen wenn nicht zu viel Verkehr ist.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
08.12.2015, 06:29

Die möglichst gleichmäßige Fahrt ist aufgrund von Geländeverlauf und Verkehrsaufkommen kaum möglich. Die Ansicht dass der Tempomat damit spritsparend sei ist veraltet, mittlerweile weiss man dass Anpassung auf die Verhältnisse Sprit spart.

0

Es kommt darauf an was dein Tempomat kann. Ich fahre Tempomat bereits seit über 10 Jahren und bin sehr zufrieden. Ursprünglich habe ich ihn gekauft wegen der Tempobegrenzungen in den Tunnel, denn Übertretungen sind in der Schweiz und Frankreich recht teuer.

Jetzt fahre ich einen VW Sportsvan mit ACC, der regelt die Geschwindigkeit zusätzlich mit einer radargestützten Abstandskontrolle. Das möchte ich nicht mehr missen, denn bereits im Stop and Go im Innenstadtverkehr funktioniert das tadellos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut für lange Strecken. Wenn du eh konstant 120 fährst. Hilft Sprit zu sparen weil du nicht automatisch schneller fährst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tempomat macht nur dann Sinn, wenn es die Verkehrsdichte zulässt, über längere Strecken ein konstantes Tempo zu fahren. Und das geht meist nur auf nicht allzu stark befahrenen Autobahnen. Je höher man das Tempo wählt, desto geringer sind jedoch die Chancen, dieses lange konstant fahren zu können, weil immer wieder mal Hindernisse auftreten können, die zu einem langsameren Tempo zwingen.

Ein weiterer Vorteil des Tempomats ist auch, daß man dadurch Tempolimits bequem einhalten kann und nicht Gefahr läuft, diese durch Unachtsamkeit zu überschreiten.

Nachteile können allenfalls durch falsche Nutzung eintreten, weil man dann evtl. nicht so schnell reagiert und bremst. Aber bei weiter Sicht und freier Strecke treten solche Fälle ja auch praktisch nicht ein. Sobald der Verkehr dichter wird, macht der Einsatz des Tempomats keinen Sinn mehr, weil man ihn dann immer wieder deaktivieren müßte.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
07.12.2015, 08:34

weil man ihn dann immer wieder deaktivieren müßte.

geschieht ganz automatisch, nämlich nur dann wenn man die Bremse oder Kupplung bedient

0

Auf der Autobahn geeignet in der Stadt weniger geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tempomat ist eine schöne Sache bei langen Strecken. Man sollte aber auch zwischendurch selbst fahren. Tempomat verbraucht halt mehr Sprit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockabilly82
07.12.2015, 07:47

mehr Sprit? das ist Blödsinn... das gleichmäßige fahren mit dem Tempomat spart Benzin/Diesel.

5
Kommentar von allwissende98
07.12.2015, 12:00

Es verbraucht weniger Sprit. wenn man keine Ahnung hat......

3
Kommentar von realReport
07.12.2015, 19:06

Nein verbraucht mehr weil er eine Geschwindigkeit halten muss ihr Ober gescheiten autokenner

0
Kommentar von machhehniker
08.12.2015, 06:35

Pauschal mehr Spritverbrauch kann man dem Tempomaten nicht nachrufen, findet man eine ebene Strecke und wird nicht vom Verkehrsgeschehen beeinflusst spart der Tempomat wirklich gegenüber dem Selbstfahrer. Aber nur dann wenn man wirklich so eine Fahrt hat!

An Sonsten spart es Sprit wenn man seine Fahrt den restlichen Umständen anpasst und das kann in vollem Umfang bislang nur ein erfahrener Fahrer selbst (man ist dran und entwickelt am Tempomaten, wenigstens reagiert der schon auf Andere und neuerdings reagiert der GPS-gestützt auch auf Gefälle/Steigungen).

Deshalb ein DH von mir.

0

Was möchtest Du wissen?