Vor und Nachteile beim Boxsport, dass ich meine Eltern überzeugen kann?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sport, Fitness, Gesundheit und Spaß sind Ihr und unser Anliegen. Körperliche Bewegung, Ausdauer und Kraft sind gerade in unserer modernen Leistungsgesellschaft ein wichtiger Faktor.

Wir möchten Sie zu sportlichen Vergnügen motivieren und aktivieren. Sport hat nicht nur eine körperliche Variante, sondern spielt in unserem gesellschaftlichen Leben ein zentrale Rolle. Sowohl der aktive Sportler als auch der treue Sportfreund wirken integrativ auf die Gesellschaft ein.

Sport ist ein Stück Lebensfreude!

Der Boxsport macht Spaß, fördert die Ausdauer sowie die Koordination und schafft jede Menge Selbstvertrauen. Wer regelmäßig Sport treibt, erhält nicht nur seine körperliche sondern auch seine seelische Gesundheit.

Gerade Menschen, die sitzende Tätigkeiten ausüben, sollten besonders auf einen sportlichen Ausgleich achten. Insbesondere Rückenprobleme und Verspannungen können durch gezieltes Training entgegengewirkt werden.

Mit unserer Internetpräsenz möchten wir Ihnen die vielen verschiedenen Aspekte, die der Boxsport bietet, näher bringen.

Warum Boxen?

Die Sportart Boxen hat eine lange Tradition. Bereits im Altertum hat man sich fur diese Sportart begeistert.** Kraft, Gewandtheit, Schnelligkeit, Ausdauer und Mut** waren Voraussetzungen für das tägliche Leben. Diese Eigenschaften und Fähigkeiten finden sich elementar in der Sportart Boxen. Faszination Boxen in der heutigen Zeit!

Die harte und faire Auseinandersetzung im sportlichen Zweikampf unter Beachtung der Regeln macht die Faszination des Boxens aus. Der Wettkampf Mann gegen Mann oder jetzt auch Frau gegen Frau im Ring begeistert die Massen. Die Attraktivität, dass ein Schlag den Kampf entscheiden kann, macht die Auseinandersetzung im Wettkampf so spannend. Der Boxer muss über die gesamte Kampfdauer hoch konzentriert sein, denn ein Fehler kann sofort den Sieg kosten. Boxsport richtig ausgeübt stärkt Körper und Geist!

Das Boxtraining fordert und entwickelt insbesondere folgende Eigenschaften:

Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Rhythmik, Exaktheit, Gefühl fur die Entfernung, Widerstandsfähigkeit, Zähigkeit, Beharrlichkeit, Mut, Entschlossenheit und Siegeswille. Durch die Erlangung dieser Eigenschaften ist der Boxer in der Lage auch schwierige und aussichtslose Situationen zu meistern, nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch im privaten Bereich. Das Selbstbewusstsein wird durch das Training und den Erfolg im Wettkampf gestärkt. Boxen ist ein Ganzkörpertraining!

Durch den Einsatz der gesamten Muskulatur in den verschiedenen Bewegungsabläufen wird der Körper in der Gesamtheit gefordert. Nicht nur die verschiedenen Muskelgruppen werden gestärkt, sondern auch das Herz-, Kreislaufsystem. Wer kann den Boxsport ausüben?

Medizinische Aspekte des Boxens!

Das Boxen stellt aufgrund seiner vielfältigen Bewegungsstruktur hohe Anforderungen an den Organismus. Es ist daher erforderlich , dass der Boxsportler einen stabilen Gesundheitszustand aufweist. Die Altersgrenze um mit dem Boxsport zu beginnen sollte mindestens 10 Jahre betragen, die Wettkampftätigkeit beim Amateurboxen endet spätestens mit 37 Jahren. Fitnessboxen und Boxtraining kann man bis ins hohe Alter betreiben. Folgende Erkrankungen weisen auf eine Boxsport-Untauglichkeit hin:

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Erkrankungen des Verdauungstraktes z. B. Magen-Darm-Geschwüre, Leber-Milz-Vergrößerungen, Brüche der Leistengegend und Bauchwand, Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates z. B. Bandscheibenschaden, Schlottergelenke, Neigung zu spontanen Verrenkungen (Schulterluxation), Gelenksteife.

Wie wird man Boxer?

Es beginnt mit dem Grundlagentraining.

Hier werden zunächst die vornehmlich die konditionellen Fähigkeiten entwickelt. Einfache Bewegungsablaufe wie das Stoßen mit der Führungshand und Schlaghand gerade. Verteidigungs- und Angriffshandlungen.

Einfache und effektive Kampfführung. Die Trainingsmittel sind Sandsäcke, Maisbirnen, Pratzenarbeit und Partnerübungen. Nach ca. 6 Monaten kann bei Eignung mit dem Wettkampf begonnen werden.

Vorher wird die Wettkampfreife im Bewegungsboxen und Sparring getestet. Nach erfolgreich durchgeführten Wettkämpfen, werden die bisher erlangten Fähigkeiten verfeinert.

Jetzt werden neben der Kampfführung aus der langen Distanz, auch die Halbdistanz und der Nahkampf gelehrt und in ein taktisches Konzept eingepasst. Voraussetzung hierfür ist das Beherrschen der Grundschläge die Geraden, Seitwärtshaken und Aufwärtshaken.

Das Aufbautraining und Anschlusstraining ist für Boxer, die schon erfolgreich an Landes bzw. Deutschen Meisterschaften und internationalen Turnieren teilgenommen haben.

Rede mit deinen Eltern, sage ihnen,dass es dir um den Sport geht und du keine bösen Absichten hegst. Nenne ihnen erfolgreiche Sportler, die es mit dem Boxen weit gebracht haben. Biete ihnen an, sie mal mitzunehmen, damit ihr euch das zusammen angucken könnt und so kannst du ihnen die Angst und die Vorurteile wegnehmen. Außerdem wird im Amateurboxen mit Kopfschutz gekämpft. Als Fitnessprogramm ist das Boxtraining alleine zu empfehlen.

Beim Boxen gibt es ein sehr gutes Training der allgemeinen Eigenschaften: Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer. Bis du in den Ring steigst und mit Kopfschutz kämpfen darfst, vergeht viel Zeit! Ein guter Trainer kann dir da sicher noch bessere Tipps geben! Ich kenne viele Sportler aus einem alten Verein, die schon lagen boxen. Keiner wird das, was er gelernt hat, außerhalb des Rings nutzen - weil er bei Überschreiten der Notwehr wesentlich härter betraft würde als ein Nichtboxer!

Argumente um Eltern zu überzeugen zu übernachten?

Ein Kumpel will bei seiner besten Freundin übernachten, aber er braucht ein paar gute Argumente für seine Mama. Fällt euch was ein? Danke ;)

...zur Frage

Wie ist Wrestling zu verstehen?

Ich sitze hier um 02:28 vorm TV auf Tele 5 und wie bestimmt einige wissen läuft da regelmäßig um diese Uhrzeit WrestleMania. Ich habe das auch schon paar mal gesehen, und jedes Mal stellen sich mir unerklärliche Fragen... Wie unglaublich lächerlich ist das eigentlich? Welche Spezies von Mensch kann das cool finden? Ich meine, wenn die Gewaltschauspielerei gut inszeniert wäre, sowie in guten Actionfilmen, dann würd ichs ja auch ganz amüsant finden, aber manchmal ist es so dermaßen schlecht gemacht, dass man eigentlich nur da sitzt, sich den einen Face-Palm nach dem anderen gibt und nicht weiß ob man lachen oder traurig über diese gesellschaft sein soll. Es ist so schlecht gemacht, dass ich irgendwie davon überzeugt bin, dass die das extra schlecht machen, sowie die immer übertreiben. Kennt sich jemand mit dieser sehr primitiven Sportart aus? Und wenn jetzt hier Fans von Wrestling auftauchen: wie ist diese welt zu verstehen?

...zur Frage

Was haltet ihr von Kampfsport?

Ich wollte einfach mal herausfinden wie ihr Kampfsport findet

...zur Frage

Habt ihr gute Argumente FÜR einen Hund?

Hallo, ich möchte gerne ein "Hunde Argumente Glas" für meine Eltern anlegen; da ich sie überzeugen möchte einen Hund zu kaufen. Habt ihr Vorschläge? Danke! <3

...zur Frage

Dreadlocks! Eltern überzeugen

Ich(weiblich) möchte echt gerne Dreads (Dreadlocks) haben, aber meine Eltern erlauben es nicht...es kamen die üblichen Argumente(Du hast so schöne Haare, das sieht ungepflegt & assig aus, das ist hässlich...) was sind denn gute Argumente dafür? Kann mir hier jemand welche sagen?

...zur Frage

5 gute Argumente für festes Taschengeld?

Wie kann ich meine Eltern überzeugen mir festes und regelmäßiges Taschengeld zu geben? Am besten so 5 Argumente oder so...

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?