Vor mietbeginn in die Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ist es nicht normal das man zumindest ne Woche oder 3-4 Tage Übergang hat ?

Wie stellst Du Dir das vor, wenn z. B. der jetzige Mieter Deiner neuen Wohnung auch erst am 31.8. seine Sachen packt? Auch er muss noch saubermachen und vielleicht renovieren. Und die Nachmieter Deiner Wohnung stehen auch bereits am 1.9. vor der Tür und wollen rein.

Glaub mir, man kann es organsiieren. Die 3 - 4 Tage musst Du Dir selbst nehmen. Es schenkt sie Dir niemand.

Organisiere ein Umzugsunternehmen, dass Dein ganzes Zeug 4 Tage vor Übergabe bereits aufräumt und in einem Container zwischen lagert.

Dann ist die Wohnung leer und Du kannst putzen und renovieren, falls  nötig. Am 30.8. übergibst Du dann die Wohnung dem Ex-Vermieter.

Die LKW sollen dann am 31.8. oder 1.9. zur neuen Wohnung kommen und einräumen. So geht das, aber es kostet, denn Deine Übernachtung, wenn nicht gerade auf einem Feldbett oder der letzten Matratze, musst Du auch organisieren. Möglicherweise in einem Hotel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann fängt man bei Zeiten, so 2 - 3 Wochen, vor dem Umzug an zu packen, die Möbel zu demontieren und wenn nötig zu renovieren.

So das am letzten Tag nur noch verladen und die Wohnung ausgefegt werden muß.

Sag jetzt nicht das geht nicht.

Habe ich alles durch. Etwa 3 Wochen zwischen Umzugskartons und mehr oder weniger zerlegten Möbeln "gewohnt".

Die letzte Nacht sogar auf zusammengestellten Stühlen geschlafen weil dann auch das Schlafzimmer komplett zerlegt, das alte Sofa schon entsorgt und das neue noch nicht geliefert war bzw. gleich in die neue Wohnung geliefert wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal ist, dass man einen Umzug so plant, dass man einen ganzen Monat Zeit hat. Also Kündigung beispielsweise zum 30.9. aber neue Wohnung schon ab 1.8. anmieten. Dann kann man alles in Ruhe machen. Wenn man etwas geschickt ist, spart man die einmal doppelt Miete locker wieder rein.

Wenn es gar nicht anders geht:

1. Umzugs-LKW kommt am 31.8. früh und räumt alles raus

2. Reinigungsservice kommt gegen Mittag und macht alles sauber

3. In der Zwischenzeit kann der Umzugstrupp bereits die neue Wohnung einräumen

4. Kontrollieren der Sauberkeit und ggf. kleinere Reparaturen, die noch zu machen sind und dann Übergabe am 31.8. abens an den Vermieter.

Es geht schon, aber das kostet dann eine ganze Menge mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 1.9. zahlst du Miete. Wieso soll der Vermieter dich dann früher dort rein lassen?

Die meisten beschweren sich, dass sie einen oder zwei Monate doppelt zahlen müssen und du kommst genau mit dem Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt zwar eigentlich alles rechtens

Ist es auch - du darfst die Wohnung bis 31.8 nützen - ab 01.9 "gehört" die jmd anderen.

ur stelle ich mir die Frage wie ich an einem einzigen Tag komplett
unziehen soll , renovieren und meine alte Wohnung auch noch putzen bzw.
Besenrein bekommen sol

Entweder genügend Helfer organisieren, sodass man alles an einem Tag schafft (wird schwer werden) - oder so machen wie man es normalerweise macht: mind 1 monat von 2 Wohnungen die Miete bezahlen. Dann hat man genügend Zeit zum umziehen und kann dann die Leere alte Wohnung jederzeit noch putzen.

Ist es nicht normal das man zumindest ne Woche oder 3-4 Tage Übergang hat ?

Nein ist es nicht.
Wieso sollte dein Nachmieter 4 Tage für eine Wohnung zahlen, die er aber nicht nutzden darf, weil du noch putzen musst?
Oder wieso sollte der Vermieter auf 4 Tage Miete verzichten?

Dieses Mal wirst du es nur mit einer größeren Anzahl an Helfern schaffen - das nächste Mal zahle einfach 1 Monat 2 Mieten - dann hast du das Problem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen bietet es sich an, wenn man es sich leisten kann, einen Monat Übergang zu planen: Also einen Monat doppelt Miete zahlen.

Wenn der Umzug im selben Ort ist, ist es zu schaffen. Mit der neuen Wohnung kannst du dir ja Zeit lassen und von Raum zu Raum arbeiten mit der Renovierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
21.07.2016, 22:48

Wenn man es sich leisten kann, beauftragt man Unternehmen mit dem ganzen Umzug innerhalb eines Tages. In München zog mal ein ganzer Flughafen innerhalb eines Tages um. War ziemlich aufwändig, aber gut organisiert und alles, was in der Umzugs- und Spezialtransportbranche verfügbar war, wurde eingespannt.

Das ist dann teuer, wenn man es auf diese Weise plant. Viel teurer wohl, als einmal doppelte Miete zahlen.

Ohne das ist es tasächlich eine unlösbare Herausforderung.

0

Danke für eure ganzen antworten. Eigentlich war es so geplant das sie zum 15.8 auszieht und ich ihr die Hälfte der Miete überweise. Nun meint ihr ex aber das ganze zu boykottieren und ja jetzt hab ich Pech. Aber naja dann werde ich das wohl hinkriegen müssen :D .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt keinen Großputz veranstalten. Du hat doch Freunde, die helfen, dann lass dir helfen. Alles ausräumen, durchkehren und schon bist du fertig. Wenn du ansonsten sauber warst, reicht das. Mußt du denn noch in der alten Wohnung renovieren? Geht auch, mußt dann gleich anfangen..lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... und du hast sogar Glück, dass dich dein neuer Vermieter einen Tag vorher

in die Wohnung darfst..... das ist NICHT selbstverständlich !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider Nein!. Sie können die Wohnung erst zu Mietbeginn in Beschlag nehmen. Vorher geht das nur auf Kulanzbasis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist absolut korrekt (und großzügig). Wer streßfrei umziehen und renovieren möchte, der muss halt für einen Monat beide Wohnungen mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?