Vor Jahren hat man mich trotz EV als Bürge für ein Darlehen eingesetzt , heute frage ich mich ob die Bank hier nicht kriminell gehandelt hat?

3 Antworten

Gegenfrage: Warst Du im Moment der Unterschrift geschäftsfähig und im Vollbesitz Deiner geistigen Kräfte? Wusstest Du, dass Du bereits eine EV abgegeben hattest? Hat man Dir erklärt, dass, wenn der Darlehensnehmer die geschuldete Summe nicht zahlt, Du dafür aufkommen musst? Hat man Dich gezwungen die Bürgschaft zu übernehmen?

Alles nein? Dann erklär doch bitte, was daran kriminell gewesen sein soll. Es sei denn, Du wolltest dafür gar nicht zahlen. Dann könnte man es als kriminell bezeichnen, aber nicht von Seiten der Bank.

Ich kann gut verstehen, dass Du für Deine unglückliche Situation einen Schuldigen suchst. Das ist menschlich und verständlich. Warum, um Himmels Willen, hast Du das getan?

Kümmer Dich, mit Hilfe eines Anwaltes, darum, dass Dir der Schuldner die Summe zurückerstattet.

Das ist alles richtig was ihr sagt , beantwortet aber nicht die Frage

Haben sie sich dazu gezwungen?

Was möchtest Du wissen?