Vor einem Jahr Herzultraschall-kann sich was verändert haben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau einfach mal in meine Antwort auf der beigefügten Seite und auch in den weiterführenden Link (in der Antwort) zum Thema Angststörung ohne Medikamente behandeln.

http://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Also ich nehm auch seit eimer Woche Magnesium aber nicht viel und das herstolpern ist auch viel besser geworden dann liegt das daran?

1
@hahahawieso

Sportler haben ohnehin einen erhöhten Magnesiumverbrauch. Wenn dann noch psychischer Stress (durch Angst) hinzukommt entsteht schnell ein Magnesiummangel der genau die Beschwerden verursacht, wie Du sie beschreibst. Das heißt - wenn Du auf eine ausreichende Magnesiumzufuhr achtest sollten Deine Beschwerden bald verschwinden.

1

Ich hatte das "selbe". Bin auch bissl überängstlich zum arzt, nix wurde festgestellt. ich hatte ähnliche symptome wie du und denke heute noch manchmal mein herz "stolpert" komisch. wenn total unsicher bist, hol die eine zweite meinung ein. Lg

Hallo,

Wenn es dich unruhig macht und du dir Sorgen um deine Gesundheit machst, dann spricht nichts dagegen dich nocheinmal untersuchen zu lassen. Da du sehr ängstlich bist, wie du schreibst, kann ich mir vorstellen, dass du Angst hast vor deinem Arzt lächerlich zu wirken. Aber das kann dir egal sein. Hauptsache ist, du fühlst dich wohl in deinem Körper.

Liebe Grüße,

LeniGe

Wenn du jetzt schon Probleme mit dem Herzen hast, solltest Du das verdammt Ernst nehmen, gerade als Sportler! Regelmäßige Untersuchungen, alle halb Jahre, sollte auf dem Programm stehen.

Sicherlich kann sich etwas verändert haben! Spreche Deinen Arzt darauf an!

Hilfe...Habe ich eine Herzneurose?

Guten Morgen zusammen,

ich bin mittlerweile ziemlich fertig, da ich mir fast rund um die Uhr Gedanken um mein Herz mache. Angefangen hat alles vor über einem Jahr, als ich nach einer heftigen Party richtig Herzrasen und Atemnot (Panik) hatte und wirklich gedacht habe, jetzt passiert etwas schlimmes. Seitdem hatte ich ein paar mal Herzrasen (vermutlich verstärkt durch Alkohol) und vor allem ganz oft so kleine Herzstolperer, erhöhten Puls, Schwindel, Schweißausbrüche etc. Ich wart deswegen auch schon 2 mal im Krankenhaus zum EKG und 2 mal beim Kardiologen zu EKG, Ultraschall und 24 STD EKG. Immer war das Ergebnis, dass ich kerngesund bin. Danach war ich dann meistens wieder ne Zeit beruhigt, habe Sport gemacht und dann kam wieder auch mal nur ein ganz kleines stolpern und schon war die komplette Angst wieder da, dass ja doch was sein könnte. Ich rede mir zwar selbst immer ein, dass ich doch etwas haben muss, aber wenn ich die Symptome so betrachte passt das eigentlich genau auf eine Herzneurose. Was meint Ihr dazu und vor allem was kann man selbst dagegen machen? Ich bin ja nicht verrückt oder so, nur in dem Bereich spielt mir wohl der Verstand einen Streich. Und können so Stolper oder das Gefühl von kurzen Aussetztern auch durch den Verstand erzeugt oder zumindest verstärkt werden?

Ich bin männlich, 24 Jahre und war bisher und laut Arzt auch aktuell immer Kerngesund (habe höchsten durch die Angst vor Belastung beim Sport ein Paar KG zu viel in letzter Zeit)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?