Vor einem Blitzer warnen mittels Zettel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kommt drauf an, was auf dem zettel draufsteht.

indirektes warnen ist eine grauzone. z.b. mit einer grossen 30 oder 50 für die erlaubte geschwindigkeit. 

falls du in dem fall entdeckt wirst, wirst du wohl lediglich mündlich verwarnt und aufgefordert, weiterzufahren.

kleiner gimmick:

bei einem fest installierten blitzer, über den wohl auch viel geld reingespült wurde, machte 30m davor ein cafe auf. fette leuchtreklame draussen "cafe zur blitzampel". sowas geht zum beispiel.

Die Lichthupe ist besser, da der Zettel nur irritiert und bei Pech direkt in die Radarfalle führt.^^ Erlaubt ist keine Form der Vorwarnung anderer Fahrer.

nein, darfst du nicht. Hier können  Sie dich sogar erwischen dabei!. Ein Autofahrer, der einen auf der gegenüberliegenden Spur anblinkt, kann als solches kaum erwischt werden. Du schon, wenn du dort auch noch parkst.

Nein, das gängigste ist die Lichthupe verwenden, der Rest ist aber nicht erlaubt.

Was möchtest Du wissen?