Vor der Polizei abgehauen - Vorladung als Zeuge wegen BtmG - wie sollte ich am besten handeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo falke379,

Deine Frage ist recht einfach zu beantworten.

Die Vorladung zur polizeilichen Vernehmung ist nicht bindend und da ich nicht denke, dass Du nicht vorhast Deine Freunde zu belasten, gehst Du zur Vorladung nicht hin. Du bist noch nicht einmal verpflichtet den Termin abzusagen, aber sinnvollerweise teilt man der Polizei mit, dass man der Vorladung keine Folge leistet und sich auch nicht zur Sache äußern will.

Damit hat sich im Grunde genommen auch Deine Frage nach dem Drogentest beantwortet. Gehst Du nicht hin, kann auch kein Drogentest gemacht werden.

Aber selbst wenn Du hingehen würdest, würden die keinen Drogentest verlangen, denn der Drogenkonsum an sich ist nicht strafbar und den strafbaren Besitz  oder den Handel von Drogen würde kein Drogentest beweisen. Somit wäre ein Drogentest bei Dir absolut unsinnig.

Schöne Grüße
TheGrow

PS: Während ich hier am schreiben war gab´s hier eben einen ohrenbetäubenden Knall und die Wände wackelten. Ich befürchte mal hier in Stade ist irgendwas Großes explodiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von falke379
23.02.2016, 15:03

Ich werde dort hingehen.

Aber was passiert wenn ich meine Aussage verweigere?

Beim letzten mal als ich mich geweigert habe etwas zu sagen, haben die mein Handy beschlagnahmt.

Hast du also ein Tipp bzw. mehrere wie ich an die Sache rangehen sollte um hoher Strafe ausweichen zu können?

0

Die gesamte Einladung ist erst mal freiwillig. Du musst nur "Einladungen" der Staatsanwaltschaft folgen. Einladung der Polizei sind erst mal nur Einladungen. Bringt natürlich alles nichts wenn du am Ende einen drogentest nicht bestehst. Aber bis dann die unfreiwillige Einladung und Aufforderung zum test kommt wäre ja evtl genug Zeit vergangen um negativ zu sein. Dafür müsstest du natürlich den verzichtzgebacken bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drizzt1977
23.02.2016, 14:21

Ein Drogentest wird von der Polizei sicher nicht kommen, da in dem Fall einfach die rechtlichen Voraussetzungen fehlen. Was ich mich frage, wie kann der TE überhaupt die Screenings bestehen, wenn er andauernd kifft?

Falls die Screenings dann ergeben, dass er kifft oder andere Drogen konsumiert, siehts schwarz aus für einen vielleicht angestrebten oder bereits vorhandenen Führerschein. Mal schauen.

1

So weit ich das jetzt richtig verstanden habe bist du lediglich als Zeuge eingeladen worden - Deine Mithilfe wird erbeten, mehr nicht. Worüber genau machst du dir also Sorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von falke379
23.02.2016, 14:58

Ich mache mir sorgen darüber, falls ich gebeten werde einen Drogentest zu machen, was passiert wenn ich den ablehne.
Ob das ganze vor Gericht gehen kann etc.
Denn nochmal kann ich mir sowas bestimmt nicht erlauben, zumal ich beim letzten mal schon knapp an dem 4-Wöchenigen Besuch der Justizvollzugsanstalt entkam.

mfg.

0

Was möchtest Du wissen?