Vor dem Studium eine Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin im 2. Semester und in meinem Studiengang haben wir von 18 bis 30 Jahren und vereinzelt noch darüber alles dabei. Dein Durchschnitt sagt überhaupt nichts aus darüber, wie gut du im Studium zurecht kommst, denn das ist etwas ganz anderes als Schule, du machst nur das, wofür du dich wirklich interessierst.

Das einzige Problem könnte sein, je nachdem was du studieren willst, dass dein NC zu schlecht ist, um sofort einen Studienplatz zu bekommen, Dann wäre eine Ausbildung vllt nicht schlecht, denn danach kannst du immer noch studieren und hättest dann 6 Wartesemester und eine Ausbildung, die dir angerechnet werden, sodass du fast alles dann studieren kannst.

Wenn du also einen Studienplatz jetzt bekommst für ein Fach, das du wirklich gerne machen würdest, studier jetzt, dann bist du in ein paar Jahren fertig. Solltest du wegen deines NCs Probleme haben, einen Studienplatz zu bekommen, würde ich dir raten, erst eine Ausbildung zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

RichieSambora 24.06.2014, 22:47

Hey.

Die Studienplätze, die ich wählen will, sind NC-frei... Trotzdem weiß ich nicht. Vielleicht ist die Ausbildung wirklich das richtige... Aber wie sieht es später aus, wenn ich erst mit 29 fertig bin und mich bewerbe? Werden da nicht die jungeren genommen, da sie mehr arbeiten werden und deshalb wirtschaftlich gesehen vom Vorteil sind ?

0

Es gibt immer auch Studenten um die 30. Mach es doch so: Bewirb dich um einen Ausbildungsplatz (oder auch um mehrere). Bewirb dich aber auch bei diversen Universitäten (möglichst viele!). Wenn du bei keiner Uni genommen wirst, fängst du halt erstmal mit der Ausbildung an und versuchst es zum Sommersemester 2015 noch mal an den Unis. Wenn du bei mind. 1 Uni genommen wirst, suchst du dir die beste raus und studierst (Ausbildungsplatz dann natürlich absagen). Wenn du was studierst, was dich wirklich interessiert, und wenn du wirklich viel lernst (auch wenn es mal keinen Spaß macht), wirst du das Studium schon bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist nie zu alt für ein Studium. Wenn du lieber gerne Geld verdienen willst, dann würde ich an deiner Stelle eine Ausbildung anfangen und später im Job durchstarten. Danach wenn du in einer höheren Position arbeiten willst, kannst du dich immer noch dazu entschließen ein Studium zu beginnen. Denn mit der Ausbildung lernst du bereits Inhalte, die du während der ersten Semester eines Studiums lernst und dadurch fällt das Studium leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du wissen. Ich würde auch eine Ausbildung machen, um dann zu studieren. Habe es zwar nicht gemacht, bereue es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?