vor dem muskeltraining nichts gegessen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi JoshuaLima,

ja das ist sogar sehr schlimm - ist so, als wenn du ein Marathon läufst und weder trinkst noch weder davor isst. Die Frage finde ich seltsam, weil du auch noch in der Massephase bist und sowieso viel essen musst. Wie lange trainierst du schon? Ich denke nicht so lange, kann das sein? schau mal hier: www.ernaehrung-muskelaufbau.de da gibts für deine Frage und allen anderen die passende Antwort.

Halte dich an diese Schritte und du kannst nichts falsch machen:

Etwa 1,5 Stunden vor dem Training mindestens 700 kcal zu dir nehmen (schau dazu bitte auf die Rückseite deiner Lebensmittel die du im Essen hast!) Sieh zu, dass du eine Nährstoffverteilung hast, die funktioniert. Also 30g Eiweiß (gut während und nach dem Training, da deine Muskeln sofort mit gutem Eiweiß versorgt werden und damit schneller wachsen), viel Kohlenhysdrate (langkettig - also bitte kein Weißbrot sondern Haferflocken, VOllkornbrot oder gutes gesundes Müsli ohne viel Zucker). Dazu noch gute Fette (mehrfach ungesättigt: z.B. Leinöl!)

Egal WANN DU TRAINIERST: Dein Körper kennt keine Uhrzeit, nur dein Gehirn. Wenn du deinem Körper nicht die nötige Nahrung zuführst wie eben beschrieben, dann baust du weder Muskeln auf, noch nimmst du zu und riskierst, dass du während des Trainings zusammen brichst!!!!

ALso bitte iss etwas davor!!! Ich nehme an, dass du Anfänger bist - Siehe oben, da ist eine gute Webseite, die dir ein kostenloses E-Book schickt, wo du alle Anfängerfehler nachlesen kannst und entsprechende praxisnahe Tipps bekommst, um für den Muskelaufbau richtig zu essen.

Was redest du da für einen Schwachsinn? Informier dich bitte erstmal über die Ernährung und den Zusammenhang mit dem Training

0
@andele321

Wie kannst du bitte die Kraft aufbringen, wenn du über Nacht eine lange Hungerphase hattest und ohne Essen ins Studio läufst??????????????

Bitte erkläre uns das mal - ich lerne gerne dazu :)

Ich esse nicht nur um keinen knurrenden Magen zu haben, sondern auch um die gewünschte Kraft aufzubringen, die ich beim Training "GANZ KLAR BENÖTIGE!! Ist doch bescheuert - wie soll dein Körper ohne Nährstoffe funktionieren? :D:D

Bitte das nächste Mal auch ein bisschen konstruktive Kritik, danke ;-)

Dazu kommt noch: Du baust Muskeln ab, wenn du nichts isst!!!

Und dein Körper ist im abartigen Defizit wenn du eine lange Hungerphase hattest - und das ist gewöhnlich der Fall, wenn du morgens aufstehst. Oder haust du dir Nachst ein paar Mahlzeiten rein?

Mit der Sache, dass man sich wohlfühlen soll, hast du recht. Aber er möchte Masse aufbauen und nicht abnehmen!

Daher rate ich eher dazu, dass die morgendliche Mahlzeit schon sehr üppig ausfallen darf (und das darf es immer!) wenn er

  1. Masse aufbauen will (und darunter verstehe ich Körpermasse)
  2. Muskeln gewöhnlich aufbauen will
  3. Den Effekt vom Masseaufbau nutzen will: Masseaufbau bringt dich in einen anabolen Zustand

Wenn man nichts frisst und wie ein blöder trainiert - was passiert dann deiner Meinung nach??

Wenn man schnell abnehmen will - dann mag deine Theorie stimmen - ansonsten ganz klar Schwachsinn!!

0
@MasterFabble

Der Körper, wie ich im anderen Beitrag beschrieben habe, verwertet nicht die Energie aus der zugeführten Nahrung am selbigen Tag sondern aus der Nahrung die du am Vortag zu dir genommen hast. Dass du dich ohne gegessen zu haben im Training schwach fühlst, ist Kopfsache oder halt nur das hungegefühl, wodurch du einfach nicht voll bei der Sache sein kannst. Das hat aber nichts mit der zugeführten Nahrung zu tun.

0

Naja, also direkt vor dem Training sollte man sowieso nie essen. Es sollte also zwischen der Mahlzeit und dem Training schon ein gewisser Zeitabstand liegen. So komplett ohne Nahrung ins Training gehen würde ich, glaube ich, nicht überstehen. Dein Körper braucht einfach die nötige Energie und wenn du keine Energie zuführst, bedient er sich an den Reserven.

Hi, Du solltest vor dem Muskeltraining schon etwas essen, aber nur etwas leichtes was auch satt macht, wie eine Banane. Es ist jetzt aber nicht schlimm, dass Du diesmal nichts gegessen hast. Mache es aber beim nächsten mal.

Tipp: Meine Mutter nimmt immer vor dem Muskeltraining einen Sport Tee zu sich. Der schmeckt gut und ist gesund!!! (Gibt es im Edeka)

Ich hoffe ich konnte Dir mit meiner Antwort weiter helfen!!! :)

Wenn du morgens Sport machst und nichts isst, hast du ja keine Kohlenhydrate in deinem Speicher. Iss deswegen eine halbe Banane oder trink ein kleines Glas Apfelsaft o.ä.

morgens auf leeren magen ist eigentlich das beste überhaupt denn dann verbrennste direkt ma schön fett und danach kannste deinen körper über längere zeit mit nährstoffen versorgen

Stimmt nicht. Auf leeren Magen trainieren verbrennt kein Fett!

0
@andele321

mhmm wir halten mal feste morgens früh glykogenspeicher leer der körper verbrennt entweder kohlenhydrate oder fett was verbrennt er wohl wenn er keine kohlenhydrate hat?

0
@Sporadic

Muskeln! Er verbrennt Muskeln! Und wenn der Masse aufbauen will, dann will er automatisch auch Muskeln aufbauen! Und nicht abbauen...

Mein Gott...Hier hat wohl keiner ne Ahnung :D

Das ist ja das geniale: Damit ich mein Körperfett herunter gebracht habe, musste ich eine harte Grenze setzen, damit der Körper nicht meine Muskeln auffrisst! Und wenn du ein Kaloriendefizit von etwa 200-300 kcal hast, dann holt sich dein Körper erst das Fett und dann die Muskeln. Die Reihenfolge ist also genau richtig und entspricht dem Ziel von JoshuaLima.

Wenn du abnehmen willst (auf Teufel komm raus) dann stimmt das vielleicht. Aber dabei verlierst du wertvolle Muskelmasse und dein Fett wird nur langsam angegriffen.

0
@MasterFabble

Anscheinend hast du nicht wirklich viel Ahnung Ich habe es so gemacht Viele Pro Bodybuilder machen es so Es klappt Punkt aus Warum sollte er erst Muskeln verbrennen wenn er EXTRA ENERGIE also FETT gelagert hat? Bitte lies dich erstmal in die Materie ein und glaub nicht immer das was du von Karl-Ess hörst

0

Hallo JoshuaLima,

hier sind viele Fehlberatungen dabei - wirklich derber Schwachsinn...wenn du einen zusätzlichen guten Rat brauchst, dann schreib mir ne PN. Meine Antwort zu deiner Frage findest hier.

Gruß und gutes Gelingen masterfabble

Wenn ich die Antworten hier schon wieder lese :D

Es ist egal ob du vor dem Training was isst oder nicht, du musst dich nur wohl fühlen.

Die meisten essen vorher was um nicht mit einem knurrenden Magen ins Training zu gehen, weil den meisten dann auch schlechst ist.

Aber im Prinzip ist es egal.

Da du aber in der Massephase bist, solltest du trotzdem planen, dass du den Tag über deine Kalorien zu dir nimmst. Wann du was isst, ist auch egal.

Eine Sache, ganz kurz vor dem Training solltest du vielleicht nichts essen, denn Verdauung benötigt Energie, die du aber im Training brauchst. Zudem kommt die Gefahr, dass du dich übergeben könntest. Also ich esse das letzte mal 2 Stunden vor dem Training. Morgens trainiere ich auch ohne was zu essen.

Das ist Bullshit! Wirklich richtiger harter Tobak... :D Bitte nicht darauf hören!

  1. Wenn du bis zu 2 Stunden vor dem Training nichts isst, hat der gewöhnliche Mensch vor dem Training Hunger!
  2. Sobald du Hunger hast, hast du ein Defizit an Nährstoffen, die du im Training unbedingt brauchst!
  3. Dass man niemals mit vollem Magen ins Training gehen darf - das ist richtig! Ich übergebe mich auch nicht gerne. Jedoch mit leerem Magen ist das sogar noch viel schlimmer, weil du deine Muskeln damit abbaust - woher soll denn dein Körper die Kraft bekommen???
  4. Das optimale ist: Iss genau so viel , damit du direkt vor dem Training (etwa 10mins) ein kleines bisschen Hunger verspührst. Dann ist eine Banane genau das richtige!

Und zur Information: Es ist überhaupt NICHT egal "wann du etwas isst!" Du isst zu mindesten 4 Phasen immer etwas: Direkt nach dem Aufstehen, vor dem Training, nach dem Training und kurz vorm SChlafen gehen! Wie viel ist natürlich unterschiedlich aber unabhängig von der ZEIT. Es kommt hier auf den Impuls an, den du deinem Körper geben musst, damit er mithilfe des Trainingsreizes auch Muskeln aufbaune kann!!!

Dabei spielt es keine Rolle, ob du den Rest des Tages durchfutterst - es kommt immer drauf an, ob du die gesamte Kalorienmenge zu dir nimmst, die dein Körper braucht und vor allem "WANN" du das machst.

Gehst du regelmäßig trainieren? UNd vor allem machst du Fortschritte?? Ich kann mir das bei deiner genannten Strategie nicht mal im Ansatz vorstellen....

0
@MasterFabble

Ich habe in kurzer Zeit Fortschritte gemacht die ich mir niemals hätte erdenken können.

Es gibt kein Mealtiming. Das was zählt ist, dass du am Ende des Tages deine Nährstoffe abgedeckt hast. Man muss nicht in Phasen essen. Man muss einfach nur alles am Tag rein bekommen. Und so einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört, dass man Muskeln abbaut, wenn man mit leerem Magen ins Training geht. Es gibt Energiespeicher im Körper, die dieser nutzt, wenn er sie braucht. Ich gehe jeden Tag mit leerem Magen ins Training. Glaube mir mal, ich hab mich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt. Das was du hier behauptest nennt man "broscience". Das sind die typischen Mythen die in Fitnessstudios umher schwirren aber nicht stimmen. Das ist das gleiche wie mit den Kohlenhydraten nach 6 Uhr. Stimmt genauso wenig.

0
@andele321

Broscience hin oder her - das habe ich urpsrünglich von Leuten gelernt, die Top ausgesehen haben - und ich für meinen Teil stehe nicht gerade schlecht da :)

Wissenschaftliche Studien sind ja gut, aber ich bin solchen Ergebnissen immer skeptisch gegenüber... man kann ja bekanntlich alles so hindrehen wie es gerade passt. Was nicht heißt, dass ich daran garnicht glaube.

Aber wo steht denn, dass der Körper die Energiespeicher vom "Vortag nutzt"? Ich habe das noch nie gehört.. hast du einen Link davon? Das würde mich wirklich interessieren.

Wenn deine Theorie stimmt, dann muss man sich natürlich nicht dran halten, wann man die Nahrung aufnimmt - weil wenn sowieso nur das vom Vortag genutzt wird, dann ist es ja egal, ob ich nur einmal am Tag esse oder 10x.

Ich könnte jedoch am späten Abend nicht trainieren, wenn ich den Tag über nichts gegessen habe...

0
@MasterFabble

Was du kannst oder nicht kannst, liegt ja immernoch an dir selber und an deiner körperlichen Verfassung.

Ich habe auch nicht gesagt, dass deine Aussagen falsch sind. Natürlich kommt man so auch an sein Ziel. Aber das macht das ganze viel unbequemer wenn man sich immer an Mahlzeitenzeiten halten muss.

Und ja, ob du bspw 3000kcal über 10 Mahlzeiten oder über eine Mahlzeit aufnimmst ist egal. Wie du dich dann den ganzen Tag über fühlst ist aber eine andere Sache. Ich esse auch nur 2mal und zwischendurch esse ich nur Obst und Gemüse.

0

Was möchtest Du wissen?