Vor Auslandsjahr beim Arbeitsamt melden (Wann soll ich es denen sagen?)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du hast die Kündigung selbst getätigt - damit automatisch 3 Monate Sperre. Du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung - damit gibt´s auch kein ALG1. 

Diese Reise darfst alleine finanzieren

Ja, das weiß ich, es geht mir auch nur darum, wenn ich wieder in Deutschland bin. Und sorry, das hab ich vergessen zu sagen, ich habe nicht gekündigt. Mein Arbeitsvertrag ist bis zum 30.09 befristet. 

0

Hast Du denn in den letzten Jahren 12 Monate (bzw. 360 Kalendertage) sozialversicherungspflichtig gearbeitet, um überhaupt Anspruch auf ALG I von der Agentur für Arbeit zu haben?

Diese grundlegende Info fehlt!

Sorry, stimmt. Ja, ich habe eine Ausbildung gemacht und somit auch eingezahlt. Also hätte ich ja Anspruch. 

0
@bvbfan23

Okay, dann würde ich an Deiner Stelle ansprechen, dass Du ab 01.10.17 für ca. 1 Jahr aus Deutschland verschwindest.

Du wirst dann vermutlich den Rat bekommen, sofort nach Rückkehr bei der Agentur vorzusprechen und dann ALG I zu beantragen. Du hast ja auch aus der befristeten Beschäftigung noch keine Arbeitsbescheinigung. Dieses Einkommen erhöht ja vermutlich Dein ALG, da Du ja wohl mehr verdienst als in der Azubi-Zeit.


PS. Ich drücke dem BVB im Supercup die Daumen.

0
@Throner

Danke für die Antwort. Ja dann werde ich denen das heute einfach mal sagen, mal was dann kommt. Und mit der Arbeitsbescheinigung hast du natürlich auch recht. 

Perfekt. Ich glaube auch, dass die Bayern im Moment zu schlagen sind :)

0

Was möchtest Du wissen?