Vor andern essen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

war das im kindergarten schon so? wenn nicht - wann genau hat das angefangen?

ich hab als kleines kind gedacht, andere hören mein kauen und schlucken. ist aber nicht so.

ich denke, bei dir ist es derselbe effekt, wie bei leuten, die nicht über ein mikrofon sprechen wollen, weil sich die stimme dann ganz anders anhört,

grössere probleme werden sich ergeben, sobald dich mal ein mann zum essen einlädt.

unüberwindbare, wenn du einen job nicht bekommst, weil konferenzen oder dienstessen dazu gehören. das verbaut dir eine menge möglichkeiten.

du solltest die hilfe eines psychologen in anspruch nehmen. ich weiss nicht, wie deine phobie heisst - aber es ist eine. also ist es eine krankheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Therapien für gestörtes Essverhalten. zu gestörtem Essverhalten zählt alles was ein Problem darstellt, das heißt nicht dass du gestört bist. Magersucht ist eine Krankheit wie Fettleibigkeit und kaum was zu essen oder nicht vor anderen essen zu können ist - sag ich jetzt mal - nicht normal.

Eine Freundin von mir isst auch sehr ungerne vor Menschen, einmal haben wir uns 'ne Pommes geholt und sie hat die hinterher nicht mal angerührt, weil im Umkreis von 20 Metern Leute standen (die nicht mal zu uns gesehen haben). Sie ist auch sehr dünn, vielleicht sogar untergewichtig.

Du bist nicht die Einzige mit dem Problem. Schade dass deine Mutter wohl einfach so akzeptiert, anstatt dir zu helfen. Du kannst natürlich versuchen zu vermeiden vor anderen zu essen, aber das funktioniert eigentlich nicht.

Sinnvoller wäre es, wenn du dich mal schlau machst über Beratungsstellen zu Essverhalten oder einen normalen Psychologen/Therapeuten aufsuchst, irgendeinen Grund muss es ja haben, auch wenn du nicht weißt welchen - dafür geht man ja dort hin ;)

Warum hast du nie einen Döner oder Burger gegessen?
Ekelt dich an dass es Fast Food/fettig ist?
Wäre es dir peinlich sowas gegessen zu haben?
Kann ich nicht aus deinem Text schließen.

Es ist schon echt ein Problem wenn es schon soweit kommt, dass du 4 Tage lang nichts isst. Das verträgt dein Körper auch nicht so gut, auch wenn du das nicht sofort bemerkst. Auf die Dauer hinterlässt das schon Spuren, wenn du nicht die nötigen Nährstoffe aufnimmst.

Ansonsten empfehle ich dir noch zu fragen ob du alleine sein kannst beim essen, wenn du bei einer Freundin bist. Die muss sich doch auch gefragt haben was los ist, oder versucht haben dich zum essen zu überreden wenn sie es weiß.

Wie viel wiegst du und wie groß bist du?
Viele wissen es nicht oder wollen es sich nicht eingestehen, wenn sie zu schlank sind (oder zu dick).
Du kannst ja mal deinen BMI (Body-Mass-Index) ausrechnen, der ist nicht 100% genau, aber ungefähr.

http://modul.diabetes.uni-duesseldorf.de/bmi/bmi.php?action=reset&scroll=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du den Rest Deines Lebens nicht vor oder mit anderen essen kannst, hast Du damit dauernd Probleme. Diese Probleme könntest Du umgehen indem Du Dir vornimmst Dein Verhalten zu ändern. 

Stelle Dir einfach vor (wenn Du alleine isst) dass jemand da wäre und verhalte Dich entsprechend ,übe die Situation  immer wieder (ähnlich wie trocken schwimmen). 

Steigere Dich indem Du kleinere Mahlzeiten (Brezel/Semmel) in Gesellschaft isst. Setze Dir immer neue Ziele. Du bist noch jung und kannst Dein Verhalten noch leichter ändern. Als Erwachsene wird es immer schwieriger, deshalb fange jetzt damit an.

Eine gemeinsame Mahlzeit ist oft was sehr schönes, darauf solltest Du nicht verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dich sozial so unglaublich einschränken. So viele tolle Unternehmungen mit Freunden haben auch mit essen zu tun. Sei es auf einem Geburtstag, das Frühstück nach einer Übernachtung, gemeinsames kochen, dvd Abende mit Snacks, die Pizza nach einer durchfeierten Nacht, das romantische Dinner mit deinem Schwarm...

Glaub mir, du musst das in den Griff kriegen, du wirst es sonst so bereuen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dich nicht zu schäme.
Wir Essen doch alle..
Aber wenn du wirklich ein ess Problem hast kannst du dich ja an Beratungsstellen wenden.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?