Vor- und Nachteile von Gentechnik bei Pflanzen, speziell bei Genfood?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ehrlichgesagt hatte ich die gleiche Hausaufgabe vor einem Jahr auch auf. Meine Antworten waren damals:

pro:

  • man kann mehr essen für die ganze Welt produzieren
  • man kann es mit weiteren nährstoffen versetzen, was dem Vitaminmangel entgegenwirkt
  • man braucht vielleicht keine pestizide mehr

contra:

  • langzeitfolgen sind noch unbekannt
  • es gibt genug essen, wir werfen nur zu viel weg

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20071115014910AAqER4x

Hm ... Gentechnik ist nichts neues, die einfachste Form der Gentechnik ist die Zucht ... und die betreiben wir schon seid einigen 1000 Jahren.

Denk einfach mal darüber nach was die Zucht für Vor-und Nachteile gebracht hat und schon kannst deine Frage beantworten.

Übrigens es ist nicht unverantwortlich Genmais Verbrauchern anzubieten, weil das veränderte Erbgut im menschlichen Körper weder abgebaut noch aufgenommen wird. In grunde geht das durch uns durch als wäre es nie dagewesen. genauso mit den Stoffen die eventuell darin produziert werden, solange der Körper diese problemlos abbauen kann ... passiert nichts.

Auch einen Menschen sowas wie ein Mäusefell zu verpassen ist nicht damit zu schaffen in den man die Erbstruktur ändert. Das ist so ein Irrglaube ... es sind unendlich viele biochemische Prozesse daran beteiligt etwas auszubilden ... es reicht also nicht "einfach mal so" eine gensquenz zu verändern, man muss die ganze Zelle dafür verändern.

Mit der veränderung des genes können wir nur dafür sorgen das in einer Zelle andere stoffe produziert werden ... und wir können gezielt Stoffe produzieren lassen ... diese haben wiederrum auswirkungen auf die Zelle, oder auch nicht und werden einfach nach außen abgegeben.

Wir nutzen das schon heute in der Lebensmittelproduktion ... praktisch alle weiterverarbeiteten Milchprodukte basieren darauf, oder die Hefe im Brot oder das alltägliche Bier ... auch diverse Konservierungsmittel werden von genveränderten Bakterien hergestellt.

Eine mögliche Gefahr wäre es, dass die Zelle etwas produziert, das uns nicht gut bekommt. Also sowas wie ein Antibiotika für menschliche Zellen ... oder gegen bestimmte Zellen im menschlichen Körper. Wenn dies dann in unsere Nahrung geräht... naja, das ist etwa so als würden wir ein Antibiotika gegen Bakterien nehmen, nur das die Bakterie dann "Mensch" heist ... ;)

Wir stecken aber noch in den Kinderschuhen, was die Forschung angeht.

Ich, für meinen Fall. denke, dass es kaum Nachteile gibt und vor allem die Angst vor dem Unbekannten die Skepsis hervorruft. Die Vorteile dürften auf der Hand liegen, wenn man resistente Pflanzen hat, deren Früchte auch noch größer und reichlicher sind.

Was möchtest Du wissen?