Vor- Nachteile sehr großen Felgen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sieht komisch aus, ist eigentlich nur zum Posen vor der Eisdiele geeignet, wenn man auf sportliche Fahrweise aus ist sollten es eher geschmiedete 17er max 18er sein, damit spart man noch Gewicht und es sieht nicht so prollig aus wie es nunmal  bei einem kompakten mit 20er drauf wirkt! 

Lieber mehr Geld in leichte, geschmiedete Felgen mit Sportreifen (Michelin PSS) und einem gescheiten Fahrwerk als Unsummen in überdimensionale Felgen und Reifen zu investieren die einem keinen wirklichen Vorteil bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Querschnitt des Reifens verringert sich entsprechend um den gleichen Abrollumfang beizubehalten.

Dies hat Einfluss auf den Federungskomfort des Reifens, da dieser mit kleineren Querschnitt weniger wird.

Zudem wird oft ein breiterer Reifen montiert, dies macht sich negativ im Kraftstoffverbrauch bemerkbar und in der Beschleunigung.

Vorteil ist natürlich die Optik, was auch der Hauptgrund ist für eine Umrüstung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das bringen bzw. was erhoffst du dir davon?

Vereinfacht kann man sagen, daß dadurch die Auflagefläche der Reifen zunimmt und du so (theoretisch) mehr Grip hast. Allerdings spielt das auch das Fahrzeuggewicht und die Gewichtsbalance (vorne/hinten) eine Rolle.

Bei Klein- und Mittelklassewagen und auch bei den meisten Oberklassen bedeutet größerer Felgendurchmesser einen niedrigeren Reifenquerschnit.

Nachteil: Die Reifen selbst können nicht mehr so gut Dellen, Huckel, usw. - das heißt Stöße - dämpfen. Beim Einparken nicht aufgepasst und du bist mit dem Alu sofort am Bordstein. Das ist bei Reifen mit großem Querschnitt nicht der Fall.

Vorteil: durch eben genau die voranstehend beschriebenen Eigenschaften hast du viel weniger Bewegung (Walkarbeit) im Gummi. Das verschafft dir ein direkteres Fahrverhalten und mehr "fühlbaren" Kontakt zur Straße. Theoretisch erreichts du damit vorallem höhere Kurvengeschwindigkeiten.

Nachteil: Der Grenzbereich schiebt sich weiter raus, wird aber auch schmaler. Ein Haftungsabriß kündigt sich nicht mehr allmählich an, sondern tritt plötzlicher auf. Für den ungeübten Fahrer kann das kritisch werden.

Weiteres: Theoretisch sollte deine Endgeschwindigkeit auch steigen - ein wenig zumindest. Allerdings wirkt dem wiederum der größere Rollwiderstand entgegen.

Größter Nachteil sind vermutlich die Kosten: Je größer die Felge und je größer der Gummi, desto mehr Geld mußt du aufn Tisch legen.

###

Letztlich kommt der Begriff "Fahrwerk" nicht von ungefähr. Die Wahl der richtigen/ zu einander passenden Komponenten sowie deren Abstimmung ist entscheidend. Das heißt: Felgengröße, Reifenquerschnitt und -Breite, Federweg, Federhärte, Dämpferhärte, Radsturz und Spurwinkel. Wenn das alles stimmen soll (unter der Voraussetzung, daß man "mehr" aus dem Wagen rausholen will), dann sollte man auch bereit sein, wenigstens 5.000 € dafür auszugeben. (Es sei denn, man hat selbst richtig Ahnung davon)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf Grund des geringen reifenquerschnittes wir das gesamte Fahrwerk des Autos härter und federt weniger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sie nicht in den Radausschnitt passen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiederanschaffung,
Verbrauch,
Kraft des Fahrzeugs(weniger)
Weniger komfortabel im Winter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
25.09.2016, 20:27

Wieso steigt durch einen größeren Felgendurchmesser der Verbrauch?

Wie hat das Fahrzeug weniger Kraft?

Wieso geht nur im Winter Komfort verloren.

0
Kommentar von decentr
25.09.2016, 20:37

Wenn du eine Schuh 3 nr. größer als dein tatsächliche Größe anhast; verbrauchst du mehr Kalorien, macht dich schneller müde, wird dir Komfort fehlen...

0

Was möchtest Du wissen?