Von Zuhause abhauen?hilfe was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du könntest dich an deine Lehrer wenden. Aber in dieser Situation musst du das Jugendamt einschalten. Wenn du abhaust, hast du übrigens noch mehr Stress, ich kenne das. Ich wurde von der Polizei gesucht, hatte etliche Termine beim Jugendamt und durfte nicht mit auf meine Klassenfahrt- es war einer der größten Fehler, die ich gemacht habe. Im Endeffekt kann ich dir nur sagen, wende dich ans Jugendamt. Das Jugendamt wird so oder so davon erfahren, denn es klingt so, als würdest du weglaufen wollen. Aber ohne das Jugendamt kannst du nichts machen. Und besser ist, du wendest dich ans Jugendamt und suchst mit denen nach einer Wohngruppe oder einer Lösung für Zuhause, als dass du abhaust und du erstmal in eine Notunterkunft kommst. Egal, wie schwer das ist, reiß dich zusammen und wende dich ans Jugendamt. Abhauen bringt dir absolut gar nichts, das macht alles nur noch schlimmer.

Unbekannt1288 28.06.2017, 11:55

Meine Mutter meinte dazu sie wird die Polizei nicht einschalten weil es Meine Entscheidung wäre, wenn ich mitgenommen wurde wäre es was anderes meinte sie. Sie sagt wieso soll ich mein Kind nachhause holen wenn es danach wieder abhaut

0
pandaking 28.06.2017, 12:04

dann geh zum Jugendamt. Abhauen bringt dir nichts. Und auch wenn deine Mutter die Polizei nicht ruft, irgendwer wird es tun. Also geh zum Jugendamt, die können eine Lösung finden oder für dich einen anderen Wohnort finden.

0

Deiner anderen Frage nach scheinst du auch sehr anstrengend zu sein. Versuch mal, etwas mehr zu chillen, mal Auflagen als Erziehungsstütze hinzunehmen, dich mit dir selbst zu beschäftigen, anderen keinen Grund zu liefern, keinen Druck entstehen zu lassen, eine ruhige Kugel zu schieben,...

Geistig scheinst du längst ausgezogen zu sein. Um physisch auszuziehen, würde ich noch etwas warten. Wenn du 15 Jahre durchgehalten hast, kommt es doch auf ein bisschen länger jetzt auch nicht mehr an, oder?

Ich hoffe, du sprichst mit deinem Therapeuten offen über deine Ängste und das, was dich unglücklich macht. Dann wird er dir bestimmt helfen können, die Zeit zu überstehen.

Das tut mir wirklich sehr leid für dich, ein Familie sollte etwas schönes sein und die Menschen darin sollten einander unterstützen und helfen.. Ich bin schon Mitte 20 und habe mit meiner Mutter die selben Probleme wie du. Du musst wissen, es gibt keinen Schalter am Menschen den, wenn man den betätigt, erwachsen wird. Viele erwachsene haben selbst ihre Probleme und wenn dann auch noch sein eigenes Kind an Problemen leidet sind meist alle beteiligten betroffen. Aus solch einer Situation rauszukommen St sehr schwierig. Ich kann fühlen wie mies es dir geht und du am liebsten abhauen möchtest aber... glaub mir das könnte die Sache nur noch mehr ausarten lassen. Wie alt bist du denn ? Wenn du volljährig bist kann das Jugendamt dir schon sehr gut weiterhelfen. Vielleicht Täte es dir gut alleine zu wohnen.

Deine Situation scheint ernst zu sein. niemand sollte Kinder schlagen. Wir haben einmal eine Freundin aufgenommen, die von zuhause abgehauen ist. Sie war schon 16 konnte arbeiten und sich selbständig mahcne. Ein andere Fall sah so aus, dass das Mädchen in ein Jugendheim gezogen ist. Wenn du es ernst meinst, was es zu sein scheint . Würde ich dir raten zu deinen Freunden zu gehen und mit denen, vorallem mit den Eltern eine Alternative zu finden.

lg

Abhauen ist keine Lösung und wenn du das Jugendamt vehement ablehnst, kann es nicht so schlimm sein.

Auch deine Therapeutin finde ich seltsam, denn wenn ihr die ganzen Umstände bekannt sind, sollte sie längst aktiv werden.

Geh lieber zum Jugendamt. Schlagen ist echt unmöglich(Ja, das ist auch im Islam verboten seine Kinder zuschlagen)

ab zum Jugendamt

alles andere ist keine Lösung

Was möchtest Du wissen?