Von zu Hause weg ziehen aber wohin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geh mit deinem Anliegen zum Jugendamt und erkläre deutlich, warum du meinst, von zu Hause wegzuwollen. Wenn du ganz klare Gründe hast, dann wirst du vermutlich in eine Jugendwohngruppe kommen. Vielleicht auch zu deinem Vater und unter Umständen auch zu den Eltern deiner Freundin.

Aber zunächst einmal wird natürlich geschaut, was denn wirklich los ist und ob es nicht andere Hilfsmöglichkeiten gibt. Sozialpädagogische Einzelfallhilfe z.B., Erziehungsberatung durch eine Beratungsstelle, Familientherapie. All das sind Möglichkeiten, die zunächst einmal in Frage kommen.

Das richtige Ausziehen von zu Hause ist meist die letzte Option. Erstens ist sie meist teuer, und zweitens sagen sehr viele Jugendliche nach einer Woche: "ich will nach Haaaaaaauuuuuuuuuuuuse. Rabääh."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xdjjx
17.11.2015, 17:32

ok danke:)

0

Keine deiner Ideen finde ich gut. In deinem Alter ist das fast völlig normal, dass man mit den Eltern Stress hat - bzw. die Eltern mit ihren Kindern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Mutter keine Gründe hat, sich dir gegenüber so zu  verhalten. Ihr müsst das Problem gemeinsam lösen und ev Hilfe beim Jugendamt holen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xdjjx
17.11.2015, 17:10

es ist ja auch Gewalt dabei gewesen und mehr vorgefallen, was ich nicht unbedingt im Internet präsentieren möchte, stress mit meiner Mutter hab ich sowieso jeden 2.Tag und mit meinem Vater bis jetzt noch nie so richtig, selbst die Eltern meiner besten Freundin meinten (obwohl sie mit meiner Mutter guten Kontakt haben) , dass es so nicht weiter gehen kann und der Vater ist auch ein bisschen strenger, meine Mutter hab ich schon als kleines Kind nie so richtig "geliebt" war schon immer mehr so ein Kind, was kaum Liebe abbekommen hat, aber das lag eher daran, dass meine Mutter 12std. am Tag arbeiten geht und selbstständig ist

0

Was möchtest Du wissen?