von wo nach wo fließt der strom?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In der Elektrotechnik geht man von einem Ladungsstrom aus, der der Feldlinienrichtung des elektrischen Feldes folgend vom positiven zum negativen Spannungspol bewegt.

Während die elektrische Ladung vom hohen zum niedrigen Potenzial fließt, bewegen sich die Ladungsträger in die eine oder andere Richtung, je nach dem Vorzeichen ihrer Ladung.

Demnach wäre der Ladungsstrom der negative geladenen Elektronen in Metallen (Leitern) entgegengerichtet, da es aber auch andere, bisweilen mehrere unterschiedliche Ladungsspannungen (positive und negative Ionen in Batterien, Defektelektronen in Solarzellen, Halbleiterdioden) gibt, käme es auf die feine Unterscheidung von Ladung und Ladungsträger an.

Deshalb beschreibt man der Einfachheit halber nur die Wirkung des Ladungsstroms: die sog. konventionelle Stromrichtung von + nach -.

Dazu kannst du ja mal eine Batterie mit einem Multimeter ausmessen: je nach Polung bekommst du einen korrekten oder (offensichtlich falschen) negativen Wert der Spannung angezeigt :-)

G imager761

Hallo!

In einem Leiter bewegen sich die Elektronen vom negativen zum positiveren Pol, da einerseits die Elektronen einander abstoßen und andererseits der positivere Pol für die Elektronen eine Senke (energetisch gesehen) bildet.

Ich sage positivERER Pol, da es keinen so gesehen positiven Pol gibt, da die einzigen frei beweglichen Ladungsträger in einem Leiter Elektronen sind.

MFG

Nächste interessante Frage

PHYSIK - Durchlassrichtung - Strom fließt?

Außerhalb der Spannungsquelle von minus mach plus . Innerhalb umgekehrt ( Batterie ) !

die "technische" Stromrichtung ist von plus nach minus und die "Elektronenbewegung" ist von minus nach plus.

das kann man so nicht sagen, man unterscheidet zwischen physikalischer und technischer Stromrichtung

Physikalische Stromrichtung: Von Minus nach Plus

Technische Stromrichtung: Von Plus nach Minus.

Alles Definitionssache...

und bei schaltungen mit einem transistor ??? von wo nach dann

0
@Bettdecke123

warum sollte der Transistor die Bewegungsrichtung der Ladungsträger ändern? Tut mir Leid, falls ich auf dem Schlauch stehe, aber ich verstehe das grad nicht ganz.

0

plus nach minus

und warum ??

0
@Bettdecke123

die techn. Stromrichtung wurde viel früher definiert als die wirkliche physikalische. schon die alten Griechen hatten aus einem sauren Apfel Strom gewonnen. Ist ja klar das die alten Griechen damals noch nicht über die möglichkeiten das richtig zu messen wie wir das heute können. deshalb wurde die technische stromrichtung (plus nach minus) damals so definiert. erst viel später fand mal heraus das der wirkliche Elektronenfluss genau umgekehrt stattfand. Doch alle heutigen schaltungen, bauteile und erklärungen basieren immer noch auf der technischen (falschen) stromrichtung. Wenn dir also dein Lehrer einen Transistor erklärt, meint er immer die technische Richtung. ( plus nach minus.) dass die Elektronen dabei aber genau umgekehrt fliessen, spielt für die funktion kein rolle. Man sollte es aber einfach immer im hinterkopf behalten.

0

Was möchtest Du wissen?