Von wo kommen solche grausige träume in der Nacht , möglich aus dem Unterbewusstsein -oder ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tatsache:

Das Unterbewusstsein verarbeitet während dem Träumen Informationen (z.B. Gefühle, Reize, Erinnerungen, Gedanken & Erfahrungen) und sortiert diese zu einem bestimmten Schema zu. 

Beispiel:

Du kannst dir das wie eine gigantische Bibliothek vorstellen, in der jede einzelne ach so unnötige und kleine Information deines Lebens in Büchern einsortiert wird. 

Kann das Unterbewusstsein aus irgendeinem Grund eine Information nicht verarbeiten, so erinnert man sich an seinen Traum. Wir erinnern uns an träumen, wenn...

  • wir mitten in einem Traum (in der REM-Phase) aufgeweckt werden und uns an den Anfang erinnern
  • das Unterbewusstsein versucht uns etwas "mitzuteilen" (Erinnerung, oder Ängste) 
  • das Unterbewusstsein eine Information aus dem Bewusstsein erhält und sie nicht verarbeiten kann, da sie mit vorherigen nicht übereinstimmt

Wenn etwas verarbeitet wird, träumen wir sehr viel zusammengewürfelten Schwachsinn, was meistens nichts mit unseren tatsächlichen Gedanken und Vorlieben zu tun hat, was daran liegt, das das Unterbewusstsein 1 und 1 zusammenzählt und es dann so wirkt, als würde es etwas neues "aus dem Nichts" verarbeiten. Man könnte das Unterbewusstsein als einen schöpferischen Zerstörer nennen, denn es ist wie eine Datenbank, die alles abspeichert und aus dem Altem neue Lösungswege für mögliche Probleme findet. Normalerweise vergessen wir das Geträumte instant mit ein paar Ausnahmen (siehe oben). 

Falls du die oben genannten Kriterien als nicht plausibel abstufst, dann kann es auch sein, dass dein Unterbewusstsein dich dazu animieren möchte, etwas bestimmtes zu tun oder über bestimmte Aktionen noch mal nachzudenken. 


Warum war es so realistisch?

Es ist normal, dass man manche Träume als realistisch empfindet, da der Neo-Kortex während sich wesentliche Gehirnteile ausruhen ebenfalls weniger aktiv ist, als sonst. Dieser Teil des Gehirns ist dafür verantwortlich, dass man die Realität vom Traum unterscheidet. Der wesentliche Punkt ist aber, dass du das während der REM-Phase geträumt hat, die man 22% des Schlafens erlebt, denn du hast diesen Traum als besonders realistisch abgestuft. 

Falls du noch Fragen dies bezüglich haben solltest, oder ich meine Antwort präzisieren soll, so tue ich das gerne :) 

MfG, Mara!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alpträume sind ein Winke-Winke des Unterbewußtseins, die auf noch nicht verarbeitete Angelegenheiten hinweisen. Eine Deutung des Traums kann dabei helfen, weil man dann weiß, wo das Problem liegt. Im Traum Staudamm bauen bedeutet, etwas eindämmen wollen. Die "Leichen im Keller/Hügel" sind selbsterklärend, stehen für alte Kamellen (Vorgänge in der Verwandtschaft), die durch die geplante Eindämmung erst mal wieder ans Licht gebracht werden, bevor man mit ihnen endgültig aufräumen kann. Ein riesiger Hügel bedeutet, da hat sich wohl im Lauf der Zeit ziemlich viel aufgetürmt, was abgearbeitet oder bereinigt werden muß, oder es paßt einfach nichts mehr unter den Teppich, unter den man lange Zeit alles gekehrt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Starlink
23.11.2015, 14:13

Ich kann es langsam nicht mehr hören, wenn jemand versucht einen Traum eines völlig Fremden zu deuten. Jeder einzelne Mensch hat aufgrund seiner verschiedenen Erinnerungen, Erfahrungen, Gedanken, Gefühle und Informationen ein anderes Unterbewusstsein, dass Informationen verschieden verarbeitet. Demzufolge kann niemand anderer als der Träumer selbst seinen Traum interpretieren. 

Jetzt könnte man natürlich behaupten, dass jeder Mensch aufgrund seiner Sprache manche Dinge identisch mit denen eines anderen Menschen assoziert, aber nicht jedes Unterbewusstsein interpretiert jedes Wort, jeden Satz, jedes Bild, jeden Reiz gleich (nur ähnlich). 

Aus diesem Grund sollte man nicht unbedingt auf die Deutung anderer hören, denn das Unterbewusstsein ist alles, was eine bestimmte Person ausmacht. Wenn sie es nicht deuten kann, dann kann es jede dritte Person umso weniger, da sie andere Informationen hat, die das Unterbewusstsein des anderen nicht hat. Außerdem kennt das Unterbewusstsein das Leben des Träumers viel besser, als ein völlig Fremder. 

1

Was möchtest Du wissen?