Von Werkrealschule aufs Gymasium mit 2,1 Schnitt möglich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Werkrealabschluss gibt es eigentlich nicht. Diese Schulen in BaWü vergeben den Hauptschulabschluss sowie den Mittleren Schulabschluss (nach Klasse 10).

Mit dem Mittleren Schulabschluss könntest Du auch aufs Gymnasium, mit dem Hauptschulabschluss aber nicht. Dann müsstest Du zuerst mal den MSA irgendwo nachmachen, z.B. auf einer Berufsfachschule oder über eine Volkshochschule.

Es kommt auch auf dein Bundesland an.

Möchtest du auf ein berufliches Gymnasium gehen?

Erfahrungsgemäß haben es Werkrealschüler am Schwersten.
Schüler einer zweijährigen Berufsfachschule haben es etwas leichter, da der relevante Stoff auf zwei Jahre verteilt „tiefer“ gelehrt wurde.
Es kann sein, dass du 1-1,5 Noten abrutschst, oder die 11. wdh musst.

Ich drück dir die Daumen!

Stimmt. Vielen Dank für die konstruktiven Infos

0

Auf was für ein Gymnasium willst du denn?

Auf ein "normales", also: allgemeinbildendes Gymnasium? Das halte ich für schwierig, evt. gibt es auch Probleme mit der zweiten Fremdsprache.

Du könntest auf ein berufliches Gymnasium wechseln.
Ob du da gute Chancen hast, kommt auf die Region und die Fachrichtung an, das kann man so nicht sagen.

Mit einem Schnitt von M/D/E 2,33 sieht es aber recht gut aus.

Viel Erfolg!

drauf kommst du aber du wirst dich anstrengen müssen bei uns sind fast alle die schlechter als 2,0 realschule waren nicht oder sehr schlecht durchgekommen

Stimmt. Die ehere Frage ist, ob ich das alles durziehen werde.

0

Es würde hart werden. Rechne in D, M und E mit jeweils mindestens einer Note schlechter, also Schnitt 3,3 bis 3,5. Schul- und Klassensprecher ist schon mal gut, das zeigt Einsatzwillen.

Was möchtest Du wissen?