Von wem wurden die vielen Videoclips auf den Regionalkongressen der Zeugen Jehovas 2016 produziert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es handelt sich hierbei wohl um Eigenproduktionen sowie um Auftragsarbeiten. Es ist beides.

Die Auftragsarbeiten lassen sich belegen durch den Auftragnehmer, der JW.(B)org als Referenzkunden angibt; es handelt sich hierbei um Cowboystudios.net, Heritage Estate, Yelahanka, Bangalore, India.

Mit etwas Fleißarbeit lassen sich vielleicht noch weitere Auftragnehmer ausfindig machen. 

Die Gebäudeanlage in Patterson/USA weist ua. die Einrichtung Audio & Video Studios auf, die: 

-Animationsfilme für Kinder produzieren und sie im Internet veröffentlichen. 

-Filme in voller Länge veröffentlichen auf DVD. -Orcherstermusik, komponiert und aufgezeichnet vor Ort von Musikern  aus aller Welt, die sich für Aufnahmesessions treffen.

avoidjw.org/2015/08/watchtower-facilities-new-york/

Zudem greift die JW.(B)org auf Stockvideos und Filmmaterial zurück, auch Musikstücke sind hinzugekauft.

Beleg: Musikalische Untermalung beim diesjährigen Kongress zum Abschlussvideo. Hierbei handelt es sich um das Lied 'Eternal Flame' von Audiomachine 

Dem Cover nach hätte sich kein Zeuge diese Musik kaufen oder anhören dürfen, auf dem Kongress allerdings darf sie verwendet und gespielt werden - Extra für Euch-.

Zu den Schauspielern gibt es auch noch interessante Anmerkungen, insbesondere zu Nicholas King, der auch Mitglied im Wachtturmchor ist.

Insofern schränke ich die Aussagen aus dem nächsten Video ein - es sind nicht zwingend alles zugekaufte C-Schauspieler; sehr viele von den Akteuren sind von Person her als ZJ bekannt.

https://vimeo.com/176244519

www.reddit.com/r/exjw/comments/4u5gew/watchtowers\_propaganda\_actors/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von telemann2000
03.09.2016, 20:43

Danke für die Quellenangabe - speziell zu Nicholas King.

Kann allerdings nicht nachvollziehen, warum man einerseits jemanden bei den Produktionen mitwirken lässt, der aktiv im Showbusiness involviert ist aber anderseits Jehovas Zeugen vor dem Anstreben einer Karriere warnt ....

1
Kommentar von Roentgen101
20.12.2016, 23:32

Kleines Manko hätte ich. Zeugen Jehovas warnen nicht vor einer Karriere. Sondern nur vor möglichen Folgen. Ich selbst habe Studiert und habe früher auch als Stuntman gearbeitet.

Zum Beispiel zu sehen in der Trilogie von Bourne. Auch für die Bavaria Film Studios oder anderen Hollywood Filmen. bin aber ganz auf dem Teppich geblieben.

Das ist vielen anderen halt nicht möglich. Kollegen kiffen, schniefen oder Spritzen oder greifen halt klassisch zur Flasche...

0

Stell dir vor, die sind technisch so Up2Date, dass die selber Filme/Clips drehen/produzieren können. 

Schon krass oder? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von telemann2000
02.09.2016, 20:02

kannst du mir irgendwelche Quellen angeben?

1

Was möchtest Du wissen?