Von wem bezieht Heckler & Koch ihren Stahl?

4 Antworten

Da unterschiedlicher Stahl verbaut wird, nehme ich an das auch unterschiedliche Lieferanten dafür gibt. Es ist ja nicht alles Panzer oder Waffenstahl...und bei den heutigen Waffen ist das meiste eher Verbundkunststoff (Body) und nur noch Stahl / Alu für den Rest. Z.B. Federstahl für die Feder im Magazin, der Stahl für die Abzugsgruppe, Verschluss und Lauf.

Was davon hochwertiger (Rezept geheim) Waffenstahl ist und ob der ausschließlich von ThyssenKrupp kommt kann ich dir aber nicht sagen.
Die komplette Verarbeitung vom Stahlcoil / Stange zum Lauf und so, macht Heckler und Koch komplett im eigenen Werk (oder bei Lizenznehmern, z.B. in Spanien und Türkei).

Da, wo alle metallverarbeitenden Betriebe ihren Stahl kaufen. Man kann die verschiedenen Qualitäten nach Katalog bestellen, als Rundmaterial, Blech oder als anderes Halbzeug.

Mit hoher Warscheinlichkeit dort, wo auch andere Firmen ihre ( Edel..) Stähle her beziehen.

An dem was H+K oder andere Waffenhersteller an Stählen verarbeiten  ist nämlich nichts wirklich besonders oder geheimnisvoll.

Was möchtest Du wissen?