Von wem bekommen Makler ihre Provisionen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Reine Verhandlungssache und zudem vom Grundsatz her je nach Bundesland verschieden. In NRW z. B. gilt als Handelsbrauch ein Satz von 6 % zzgl. MWST. Die Provision wird im Regelfall hälftig zwischen Käufer und Verkäufer geteilt, was sich aber hinsichtlich der Verkäuferseite mehr und mehr als wenig durchsetzbar zeigt. Bei der Vermietung trifft die Provison stets den Mieter alleine mit max zulässigen 2,38 Monatmieten incl. MWST. Hier sind aber Bestrebungen im Gange, die Provisionsverpflichtung nach dem "Bestellerprinzip" auf die Vermieter abzuwälzen, was sich dann wiederum in einer Erhöhung der Mieten insgesamt auswirken dürfte.

Kommt drauf an was vereinbart wurde.

In der Praxis ist es aber so das bei Wohnraumvermietung fast immer der Mieter die Provision zahlt und bei Verkauf der Käufer.

Soweit ich weiß bekommt der Makler bei Immobilien die Provision vom mieter bzw. Käufer eines Objektas, allerdings soll das in Zukunft geändert werden.

Verischerungsmakler bekommen die Proviion von der Versicherung.

Summergirl515 25.10.2012, 10:57

Weißt du auch Warum da sin zukunft geändert werden soll? :-)

0
thx11380 25.10.2012, 11:01
@Summergirl515

weil der makler eigentlich für den eigentümer tätig wird und nicht für den erwerber

er sucht ja eben käufer/mieter und nicht die käufer suchen den makler

0

wenn ich eine wohnung suche und lese in der Zeitung, dass ein Makler eine passende für mich hat, ann muss ich bei erfolgreicher Vermittlung die Provision an ihn zahlen,denn ohne ihn hätte ich sie ja nicht bekommen.

Im Privatbereich vom Käufer bzw. Mieter (gesetzl. Regelung auch bzgl. der Höhe). Hamburg will das gerade, wie heute las, gesetzlich geändert wissen.

Im gewerblichen bereich ist das Verhandlungssache (Prinzip der Vertragsfreiheit unte Vollkaufleuten).

im süden deutschlands zahlt der verkäufer die provision, in norden ist es gerade andersrum.

thx11380 25.10.2012, 10:59

http://www.immobilienscout24.de/expose/67043939?navigationServiceUrl=/search/resultList/exposeNavigation/navigate.go?searchUrl%3D/Suche/S-T/Haus-Kauf/Bayern/Muenchen/-/-/-/-/-/-/-/122%26exposeId%3D67043939&navigationHasPrev=true&navigationHasNext=true&navigationBarType=RESULT_LIST

du lügst, die wollen auch da käuferprovision.^.

0
Paul1960 25.10.2012, 11:03
@thx11380

lügen würde ich es nicht nennen, ich hatte es so in erinnerung, scheint ich werde älter, sorry

0

das ziel jeden maklers ist es, eine doppelprovision zu bekommen

von beiden

dem käufer und dem verkäufer

aber der käufer/mieter zahlt auf jeden fall, der eigentümer nur, wenn der makler gut reden kann oder es sich halt erlauben kann, wie bei uns die kassen, die makeln

Wie überall im Vertragsrecht, sind die Einzelheiten zu beachten:

Der Immobilienmakler kann von der Hausverwaltung dem Eigentümer oder den Mieter gemäß der Provisionsvereinbarung seine Courtage verlangen !

Was möchtest Du wissen?