Von welchen Drogen bekommt man eigentlich eine Lungenembolie?

11 Antworten

Muss man nicht kriegen gibt Leute die rauchen ihr Leben lang und haben nichts dan gibt es welche die mit 30 schon Krebs haben. Wie gut du deinen Körper mit Energie und Nährstoffen versorgt ist extrem wichtig. Genauso wie sport, wen man sich an die Regeln hält minimiert Erkrankungen um einiges.

Am bekanntesten ist es bei Ecstasy. Das liegt nicht an der Droge selbst, sondern daran, dass man nicht müde wird, stundenlang tanzt und schwitzt und dadurch den Körper total austrocknet. Austrocknung ist ein Risikofaktor für Thrombosen und damit auch für Lungenembolien.

Aber es gibt viele weitere Risikofaktoren, die nicht das Geringste mit Drogen zu tun haben: Operationen  am Kniegelenk, längere Bettlägerigkeit, Rauchen, Krebserkrankungen, lange Flugreisen, aber auch eine Schwangerschaft zum Beispiel.

Und es gibt manche Menschen, die "einfach so" eine Lungenembolie bekommen, weil ihr Blutgerinnungssystem nicht in Ordnung ist. Etwa 5% der Bevölkerung tragen das Gen mit der Faktor-V-Leiden-Mutation, und 0,5% sind homozygot für dieses Gen - die haben ein sehr hohes natürliches Thromboserisiko.

15

"Rauchen" klar, absolut keine Droge.

0
67
@LinnSarma

Rauchen ist nicht bewusstseinsverändernd, also nach meiner Definition keine Droge. Es ist dumm, es macht süchtig, und es ist sehr ungesund - aber eine Droge nicht.

1

Lungemembolie hat nicht zwangsäufig mit rauchn zu tun, aber von Age kenne ich jemanden der ist daran gestörben. Hat aber gleichzeitig noch rohynol im blut..

Am besten: aufhören! Ich weiss, es ist sehr schwirig, aber ich bin jetzt seit 2j clean

Was möchtest Du wissen?