Von welchem Gerät aus werden mehrere TV-Bildschirme kontrolliert?

4 Antworten

Ich glaube mal es gibt eine Zentrale dafür, und ich denke das die Bildschirme mit Rechner verbunden sind, wenn einer sich da rein ''Cracken'' will was im übrigen das richtige wort ist, den Hacker Helfen und Cracker sind die Leute die Schädigen, dann würde man sich da hinbegeben ^^

In der Presse und der Öffentlichkeit werden Kriminelle, die per Rechner und Netzen andere schädigen, oftmals als "Hacker" bezeichnet. Das ist aber eine völlig falsche Bezeichnung. Die korrekte Bezeichnung für solche Straftäter ist "Cracker".

Quelle: https://www.u32.de/hacker.html Suche in Google: cracker and hacker
Wissen nicht viele :)

Da ist auch noch was über das ganze, Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Flight_Information_Display_System

 

hier gibt es im Wesentlichen 2½ Wege:

früher hat man das mit einem sogenannten A/V Modulator da hat man dann also einfach ein PAL Video Signal z.B. in form eines Composite Signals (Grafikkarte mit TV-Out) in ein Coax Kabel eingespeist und die Geräte einfach daran angeschlossn, quasi wie beim Kabelfernsehn.

in abgewandelter Form kommt diese Technik auch heute noch zum Einsatz:

https://empfangstechnik.de/signalaufbereitung-und-umsetzung/modulatoren/hdmi-modulatoren/symarix-sr1500-hd-modulator-hdmi-auf-dvb-t-oder-dvb-c

der Untersschied ist halt eben der, dass gerade stehende Bilder besser dargestellt werden können und die Full HD Auflösung (1920 x 1080) erreicht wird.

übrigens, so wohl dieses gerät, als auch die meisten alten A/V Modulatoren bieten die Möglichkeit, an ein bestehendes (breitband)kabelnetz angeschlossen zu werden, so dass z.B. Hotelgäste zwischen einem hauseigeneen infokanal und dem normalen kabelfernsehn wählen können.

kommen wir dann zur letzten möglichkeit, das wird sich wohl auch immer mehr duchsetzen. sofern im TV noch nicht vorhanden, kann mit einem Netzwerkplayer ein Stream im hausinternen Netzwerk auf den Bildschirmen wiedergegeben werden.

wenn es die methode mit dem Kabel ist, ist sie relativ hackingsicher. wir haben es hier mit EINEM rechner zu tun. von dem alles ausgeht. ist er mit dem hauseigenenen netzwerk verbunden, müsste dieser gehackt werden.  ist er es nicht, muss in die hadware eingegriffen werden. z.B. dass sich jemand in den Keller schleicht, und seinen eigenenen zuspieler statt dem "hauptcomputer" an den Modulator anschließt.

anders schaut es bei der streming variante aus. hier kann man so wohl den hauptrechner, als auch die Bildschirme angreifen.

die gegebenen informationen sollten für den aufsatz ausreichen.

lg, Anna

Vielen Dank für die umfassende Antwort, das hat mir sehr geholfen :)

0

Ja das ist im Zweifel ein Hauptcomputer/Server. Du würdest dann also den Hauptcomputer/Server Hacken oder dir anderweitig Zugriff verschaffen und dort dann etwas anderes abspielen.

Was möchtest Du wissen?