von was kommt man schneller runter gras oder Zigaretten

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die ersten Tage waren schwer beim gras aber jetzt gehts schon besser ich will wissen wie lange es dauert runter zukommen davon ich treibe viel Sport habe noch eine gute Ausdauer als Raucher , wie lange dauert es nicht mehr daran zu denken

Ll

Hallo Mimox!

Nun, das kommt ganz darauf an, wie lange rauchst Du schon? Was für eine Art Raucher bist Du? Eher so der Gelegenheitsraucher, der es besonders in Gesellschaft mag, alleine eher weniger? Zum Kaffee oder zum Bierchen?

Der Entzug von Nikotin, wenn wirklich süchtig, sehe ich als ausserordentlich schwierig an. Auch wenn Raucher stigmatisiert werden, ist es eine legale Droge und Raucher sind meist recht gesellige und freundlich Menschen. Woran man es erkennt? Sie geben gern mal eine Zifgarette aus und freuen sich "ihresgelichen" zu treffen :-).

Sich von dem Laster befreien? Selbshilfegruppen, Anti-Nikotinflaster oder Akupunktur. Aber Du bist erst 11 Tage von dem anderen wech, also lass Dir Zeit! Oder? :-)

Freundliche Grüße

Jason

Zigaretten dauert wesentlich länger. Bedenke bloß, dass Du, abhängig davon wie stark Du rauchst, bereits nach einer halben Stunde oder so schon Entzugserscheinungen bekommst, auch wenn die nicht so stark sind und sich nur als "Schmacht" darstellen.

vielleicht nikotin pflaster und die dann tag für taf weniger

endzug bei so etwas ist kopfsache... suche dir eine beschäftigung die dich ablenkt

Ich rauche schon seit 2 und halb Jahre rauche ungefähr 7-10 Zigaretten am Tag und habe es schonmal mit nicorette versucht leider fehlgeschlagen

Ich vermute, Du willst dies jemandem mitteilen, der Dir geantwortet hat. - Wenn das stimmt:

Damit alles zusammenhängend ist, ist es wichtig, dass Du bei Erwiderungen / Kommentaren auf eine Antwort an Dich direkt unter der jeweiligen Antwort auf Antwort kommentieren beziehungsweise Kommentar hinzufügen klickst.

Auf diese Weise wird derjenige automatisch per Email benachrichtigt. - So wie Du es jetzt hier gemacht hast, kriegt derjenige Deine Worte wohl gar nicht mit.

*Achte darauf, dass dann dort auch steht "Mail-Nachricht bei Kommentar erhalten" (oder "beenden"). - Steht dort erhalten, dann klick drauf, damit auch Du bei einem weiteren Kommentar benachrichtigt wirst.

0

ich denke dass du besser vom den zigaretten runterkommst aber das gras härter ist ... mein kumpel hatte übelst die aggressionen nach gras entzug ... n anderer nach zigaretten entzug einfach nur hibbelig ...

lass dir zeit... reduzier erst mal und hör nicht von 100 auf 0 auf... vieleicht will das einer deiner freunde auch... zu 2 ist es einfacher alls aleine.... aber heiii mit kiffen aufhören ist das eine aber mach dich auf was gefast... rauchen wird echt übel.... also ich weiss ja nicht wie viel das du geraucht hast aber rauchen bin ich immer noch dran mit versuchen aufzuhören kiffen wars fast kein problem...

Auch diesmal ist wieder Grundvoraussetzung Dein eigener Wille - also dass Du mit der Qualmerei wirklich aufhören willst.

Lies hier meine Antwort an finmic1 mit weiterführenden Links, zielgerichteten Google-Hinweisen und Videos:

http://www.gutefrage.net/frage/rauchentwoehnung-durch-hyptnose#antwort22117024

Indem Du diesen Link anklickst, wirst Du weitergeleitet zu meiner Antwort an Brillenspinne. Dort erkläre ich ausführlich etwas über den Autopiloten in uns. Diese Info ist für Verhaltensänderungen besonders wichtig.

.

Hier die sehr gute Dokumentation

Komm ins Land der Leichen - Die Droge Tabak und ihre Opfer

(45 Min.)

In der Antwort an Brillenspinne erwähne ich die vielfach vertretene Meinung, nach drei Tagen habe der Körper das Nikotin rausgeschmissen. Das stimmt zum Teil - bei sehr starken Rauchern, die sehr viele Jahre geraucht haben, kann das auch zwei bis drei Wochen andauern. Auch wenn es etwas länger als drei Tage bei Dir andauern würde, geht diese Zeit vorüber, und dann wird alles leichter.

.

Sehr gut die Motivation unterstützend dieser Blog-Eintrag mit vielen lesenswerten Kommentaren darunter:

Welche Begleiterscheinungen hat der Nikotinentzug?

http://nichtraucher-zigaretten.de/nikotin/welche-begleiterscheungen-hat-der-nikotinentzug/

Auch warum Süßigkeitshunger verstärkt auftreten kann, und wie man am besten damit umgeht, wird hier sehr gut erklärt.

0
@cyracus

Sehr informativ und ein echtes Goldstück ist dieser

http://zigarettenrechner.de/

Spiel mal ein bißchen rum. Gib ein, was Du bisher geraucht hast.

Und dann gib mal ein, wie es für diejenigen ist, die 20 oder 30 Jahre täglich eine oder zwei Schachteln Zigaretten weggequalmt haben. - Du wirst staunen.

0
@cyracus

Klick hier zum Buch von

Bauer: Die Rauchgiftfalle

http://www.amazon.de/Rauchgiftfalle-heimliche-Angst-Raucher-Nichtrauchen/dp/3833439459

Mach Dir die Freude und klick dort die Kundenrezensionen (neben den Sternen) an.

Sehr angenehm ist der Stil, in dem Franz Wilhelm Bauer sein Buch schrieb: absolut ohne erhobenen Zeigefinger, sehr informativ und mit angenehmem Humor. - Bauer hat selbst einen Nikotindrogenentzug gemacht und wunderte sich, dass er so eine seltsame Angst bei sich bemerkte: Angst vor dem Nichtrauchen. - Das fand er sehr ulkig und hat dann mitgekriegt, dass viele Raucher diese seltsame Angst haben.

.

Es gibt auch gute Foren, in denen Aufhörwillige sich liebevoll unterstützen. Schau mal unverbindlich hier rein, google mit

carookee rauchen forum

kicknic forum

nichtraucher de forum

nichtraucherforum rauchfrei

rauchfrei info forum

rauchfrei portal forum

.

Mehrfach wurde auch schon berichtet, dass Aufhörwillige eine Dose mit alter Zigarettenasche bei sich haben. Kriegten die einen Schmacht - so berichten sie -, dann

Dose auf, Nase rein - Schmacht weg.

Probier's aus.

0

Tabak und seine enthaltenen Tabakzusatzstoffe haben ein sehr viel höheres Suchtpotenzial als Cannabis. Dennoch ist der Ausstieg aus allen Formen der Abhängigkeit zumeist eine Frage der Fähigkeit sich gedanklich abzulenken und währenddessen den "oralen Trieb" mit etwas anderem (z.B. Kaugummi) zu befriedigen.

Versuchs mal mit Hypnose. Das ist sehr effektiv und hat mir auch schon geholfen...Kauf dir ein paar Bücher. Mit Nikotinpflastern gehts sicher auch.

Von thc wirste doch nicht abhängig. Mit den Zigaretten ist das anders, wenn du kein bock mehr auf rauchen hast, dann lass es.

Was möchtest Du wissen?