Von was ist der Elastizitätsmodul von Messing abhängig?

2 Antworten

Hallo,  der E-Modul hängt weitgehendst vom Kristalltyp ab. Die Werte fallen mit sinkendem Cu Gehalt bis zur Grenze des Alpha Mk leicht ab, um dann im  Alpha + Beta Gebiet - ab etwa 63% Cu (CuZn37) - stark abzufallen. Alpha Mk = kfz, Beta Mk = krz. Gruß Osmond 

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT4zFBCmZyi3WlP7ipVwNxIMzmZUFvZpfLtiphKpSwvxXoI8v2T8A  

https://www.kupferinstitut.de/de/werkstoffe/eigenschaften/kupfer-zink-messing.html 

Zitat.  Der Elastizitätsmodul nimmt mit dem Zinkgehalt bis zur Grenze des α-Gebietes leicht, im (α+β)-Gebiet stark ab (Ausklapptabelle).    

https://www.kupferinstitut.de/de/persoenlicheberatung/shop-verlag-downloads/downloads/werkstoffe/informationsdrucke-und-broschueren.html  

http://www.metall-breuckmann.de/download/Informationen_zu_Kupfer%20und_Zinklegierungen.pdf  

http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj344/ar344035

Ich gehe mal davon aus, dass Kupfer den Emodul und die Festigkeit reduziert und die Zähigkeit steigert, bin mir aber im Detail nicht sicher.

Was möchtest Du wissen?