Von was hängt die Steigfähigkeit eines Elektrofahrzeuges (Elektro-Mofa, Elektromobil, Elektroroller) ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie Steigfähigkeit ist eine Mischung aus Masse, Leistung und Übersetzung.

Beim Berg hoch fahren nimmt die potentielle Energie zu und diese Zunahme kommt vom Motor.
Epot = m * g * h
Leistung Ppot = m * g * v_v
Daraus folgt:
Vertikale Geschw. v_v = Ppot / m * g
Mit m = 150 kg und 450 W folgt:
v_v = 450 / (150 * 9,81) Nm * s^2 / (kg * m *s) = 0,36 kg * m * m * s^2 / (kg * m *s^2 *s) = 0,36 m/s

Die Steigung von 18% gibt an, dass auf eine Strecke von 100 m ein Höhenunterschied von 18 m erzielt wird. Daher müssen wir die Vertikalgeschwindigkeit v_v in die Fahrgeschwindigkeit v_f umrechnen:

v_f = v_v * 100/18 = 0,36 m/s * 100/18 = 2 m/s = 7,2 km/h

Wenn das Fahrzeug eine Übersetzung hat, die es ermöglicht, dass der Motor bei einer Fahrgeschwindigkeit von ca. 7 km/h die volle Drehzahl und damit die volle Leistung bringt, ist eine Steigfähigkeit von 18% denkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
19.07.2016, 14:59

Danke fürn Stern

0
Kommentar von Pauli010
01.03.2017, 13:49

Steigleistung kann man hier nicht ansetzen, sondern wenn Geschwindigkeit vorgerechnet wird, ist mit Steigarbeit zu rechnen.

Arbeit = Leistung mal Zeit

Auch mit 1 Watt Leistungsabgabe kann man 18% steigen, fragt sich bloß, wie lange das braucht.

0

Das Gewicht des Fahrers, Traktion der Räder, Untersetzung des Getriebes, Wirkungsgrad des Antriebes, Leistung des Motors, Kapazität der Akkusysteme all dies und mehr führt zu den Gesamtfähigkeiten des Systems.

Aber 18% Steigfähigkeit ist enorm.........


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qugart
18.07.2016, 08:07

Enorm, für 450 Watt ja.

0

Das hängt zu großen Teilen von der Motoleistung ab. Da spielt natürlich auch das Gewicht eine Rolle. Die des Fahrzeigs und die der Zuladung.

Außerdem kommts auch auf die Kraftübertragung an.

Die klassischen Seniorenprodukte liegen da bei ca. 12% bis 15%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab noch nie was von der Steigfähigkeit gehört. Aber wenn du damit sowas wie die Beschleunigung meinst hängt die auch von der Masse des Fahrzeugs ab.

Ich hab mal gegooglet. Das bedeutet wie steil ein Fahrzeug fahren kann, oder?

Das hängt vor allem von Leistung und Masse ab. Aber natürlich auch, wie hoch der Schwerpunkt liegt (damit das Fahrzeug nicht kippt) und von der Untergrund-/Reifenbeschaffenheit, damit das Fahrzeug nicht rutscht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Steigf%C3%A4higkeit

Ich denke, dass die Über-/Untersetzung bei Elektrofahrzeugen nicht so wichtig ist, da Elektromotoren einen sehr großen Drehzahlbereich haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CBA123ABC321
18.07.2016, 10:56

Die Fähigkeit, Berge zu bewältigen. Nicht jeder Elektromotor ist stark genug eine bestimmte Steigung zu schaffen, einen bestimmten Berg zu "erklimmen". Daher gibt es hier Unterschiede und ich denke mir die Wattzahl, bzw. die Motorleistung, hat dazu Aussagekraft, was für eine Berghöhe z. B. das Elektromobil schafft.  

0

Was möchtest Du wissen?