Von was ( Gegenstand ) würdet ihr euch niemals trennen?

...komplette Frage anzeigen

33 Antworten

Es mag sich komisch anhören. Aber ich würde mich niemals von meinem Küchentisch trennen.

Aber das muss ich vermutlich etwas erklären, damit man es versteht. Der Tisch ist ein wunderschöner Vollholztisch aus Eiche. Er ist schon alt. Aber er hat eine wunderschöne Maserung.

Ich habe ihn von meinen Großeltern geerbt. Die hatten ihn in ihrer Küche stehen, solange ich denken kann.

Ich hab an diesem Tisch viele gemütliche Stunden verbracht. Tolle Essen, Plätzchen und Kuchen gebacken, mit meinen Großeltern gebastelt und Karten gespielt. 

Dieser Tisch steht für den schönsten Teil meiner Kindheit. Der Tisch hat eine lange Geschichte. Meine Persönliche ist nur ein kleiner Teil davon. Mein Opa hat ihn von seinen Eltern geschenkt bekommen.

Dieser Tisch strahlt diese Geschichte auch aus. Einmal im Jahr wird er leicht abgeschliffen und neu geölt.

Er ist mein bestes Stück und ich würde ihn niemals her geben. :)

Ich trage eine Kette,an der ein Medaillon (mit Bildern meiner,leider schon verstorbenen,Eltern und die erste Haarlocke meines Sohnes ) und der erste Milchzahn meines Sohnes,hängen.

Diese Kette lege ich niemals ab (außer natürlich beim duschen und schwimmen) und mit ihr werde ich auch irgendwann mal begraben werden.

Woelfin1 07.07.2017, 07:20

Danke für´s Danke sagen ;)

1
vanillakisss 07.07.2017, 18:51

Oooohhhhhhhhhhh. So etwas Ähnliches habe ich auch.

3

Da gibt es viele Dinge, an denen mein Herz hängt. Nicht weil sie materiell so wertvoll wären, sondern weil sie voll Erinnerungen stecken. Oder weil sie sich so gut anfühlen.

Wenns aber nur um einen Gegenstand geht... ich hab da einen flexiblen, Armreifen aus Gold, den ich seit ... hm!  15 Jahren Tag und Nacht trage.  Ist auch so eine Erinnerungs-Geschichte.

Seeeehr ungern würde ich mich von folgenden Andenken trennen: Urkunden, Zeugnisse und Fotoalben. Das sind denke ich die Dinge, die ich am meisten vermissen würde, wenn ich z. B. abbrennen würde und die ersten Dinge, die ich versuchen würde, zu retten. Die sind unersetzlich.

Bei den anderen Dingen ist es nur eine Frage des Preises. Dafür wäre ich bereit, mir einen Ersatz zu kaufen, wenn der Preis stimmte. Zwar steigern viele Gegenstände meine Lebensqualität, aber es müssen nicht genau die Gegenstände sein, die sich bei mir vorfinden.

Es gibt so viele Dinge, die ich nicht mehr hergeben mag, die alle eine persönliche Bedeutung haben. Mein Fotoalbum, das selbstgebastelte mobile das ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe, die kleine elfenstatue von meinem besten Freund, meine Bücher, eine Kette von meiner Oma, alle erinnerungsstücke die ich so besitze.

Gegenstand? Besitz verpflichtet. Wenn man schon öfter Sachen verlieren musste, schätzt man diese mehr, man kann allerdings auch loslassen.
Es hilft manchmal nichts an Sachen zu klammern. Es macht nur traurig.

Mir fallen eher Menschen ein, die ich vermissen würde. Einen Ring, der mir mal meine Schwester schenkte. Meine Sonnenbrille die ich im letzten Urlaub im Meer verloren habe. Du magst schmunzeln, für mich war das ein herber Verlust. Wie andere hier schreiben auch Dinge die dir das Leben einfacher machen, ein Geldbeutel der dir besonders gut gefällt. Immerhin hast du den täglich bei dir und siehst ihn 100x am Tag :-)

Ich hab auch mega viele dinge die ich nicht weggeben würde. Aber wenn ich mich nur für eins entscheiden dürfte dass ich behalten darf  würde ich mein kuscheltier holen ,weil ich es schon seit meiner geburt habe  (hört sich jetzt bisschen kindisch an )

 :)

Tatsächlich- Nein. Ich habe gerade darüber nachgedacht, und es gibt nicht einen Gegenstand, der für mich wirklich unentbehrlich wäre.
Natürlich habe ich Geschenke von Menschen, die mir nahestehen, oder ein Foto meines verstorbenen Großvaters, aber trotzdem: selbst wenn ich diese Dinge verlieren würde, blieben mir ja immer noch die Menschen, von denen ich sie habe, oder zumindest die Erinnerungen.

Hallo Tornado,

von dem Taufkleid meiner Kinder, dass meine beste Freundin vor über 30 Jahren genäht hat.

Bestimmte Schmuckstücke meiner Großmutter und Mutter, die mich immer an sie erinnern werden.

Liebe  Grüße

Nichts, es gibt rein gar nichts!, lieber Tormado:

Als Nichiren sollte ich hier antworten, dass es der Gohonson, die heilige Schriftrolle der Nichiren-Buddhisten ist , von dem ich mich niemals trennen würde.

Aber genau diese Antwort wäre doof

Selbst von diesem Heiligtum würde ich mich trennen, denn alles andere wäre Anhaftung an irdische Dinge - und davon hat Buddha abgeraten!

suziesext1236 09.07.2017, 13:15

du hast mich ziemlich nachdenklich gemacht. Denn ich würde mich keinesfalls (gern, freiwillig) trennen von meiner externen 2 TB Festplatte, wo meine ganzen Bücher, Literatur, schriftliche Arbeiten, Wörterbücher, Textverarbeitung, Musik, Filme drauf sind. Aber dann, wenn man das nicht hergeben will, innerlich, dann kommt manchmal das Karma und macht das kaputt, wo man so dran hängt, und nach ein paar Wochen spätestens merkt man, dass alles auch ganz anders, ohne dranhaften, funktionieren kann.

2

Das ist eine gute Frage. Ehrlich gesagt fällt mir grade kein einzelner Gegenstand ein, von dem ich mich niemals trennen würde. Wenn ich verreise habe ich immer nur folgende kurze Checkliste:

- Portmonee
- Handy + Ladekabel
- Schlüsselbund
- Tickets (falls für die Reise benötigt)
- Koffer

Alles andere kann man im Notfall am Zielort noch kaufen, falls man es vergessen hat.

(Für mich) notwendige Alltagsgegenstände wie Smartphone, Geldbörse und Laptop beiseite, habe ich eigentlich nichts, an dem ich sonderlich hänge.

Das am naheliegenste ist wohl die Armbanduhr von meinem verstorbenen Opa. Die mochte ich als Kind sehr gerne (meinen Opa natürlich auch!) und habe immer damit herumgespielt, wenn ich zu Besuch war und auf seinem Schoß gesessen habe und er hat sie mir dann vererbt. Aber es ist nicht so, dass ich dadurch denke, er sei immer bei mir oder sowas. Es ist mehr wie eine "greifbare" Version der Erinnerungen, welche ich so oder so aber wohl nie vergessen werde, insofern ist die Uhr auch kein Augapfel, den ich glaube hüten zu müssen.

Nicht besonders. Smartphone, Tablet und PC, sind praktisch, enthalten persönliche Informationen, Zugang zum Internet etc.

Aber sonst, persönlicher Wert, da habe ich nichts Unentbehrliches. 

Mein Westernsattel im Garten ist nur einer von vielen Dingen, an denen mein Herz hängt.

Nein - Ich bin minimalist!

Materieller Besitz belastet nur. Die Ideen sind das entscheidende.

Meine Stereoanlage - nicht einmal im Notfall würde ich mich davon trennen. 

Ich habe ein urbequemes Bett. So oft ich auch verreist war, nie habe ich ein Bett gefunden das auch nur annähernd so bequem war. 

Hm gibt einige Dinge dich nicht hergeben würde. Alte Fotos, ein Armband und ne Uhr an denen eben viele Erinnerungen hängen. Außerdem habe ich noch alte Videospiele die ich nicht hergeben würde.

Ich habe ein Beweisfoto von dem Treffen mit meinem Lieblingssänger Tony Christie. ;)

Ich hätte zwar gerne noch ein Autogramm darauf aber ich hab es noch nicht hinbekommen, ihm nochmal zu begegnen. ;)

Naja, eigentlich wäre das ja das 3. Treffen. Hab ihn schon 2 Mal persönlich getroffen. Nur beim 2. Treffen dieses Foto nicht dabei gehabt. XD

Aber letztendlich ist es auch nur ein vergänglicher Gegenstand.

Meine Erinnerung an diese Treffen bleiben mir auch ohne Foto erhalten (zumindest bis ich an Altersdemenz erkranke...XD). 

:)

warehouse14

Ich habe seit ich 8 Jahre alt bin (jetzt 22) eine Plüschtierschildkröte, die mir meine Mama damals gekauft hat... Klingt vielleicht dumm, aber von ihr mag ich mich nicht trennen...

Ansonsten natürlich alles, was man mit besonderen Erinnerungen verbindet oder halt auch Fotoalben etc.

Eine Antiquität habe ich aber nicht, ein altes Kunstwerk etc...

vanillakisss 07.07.2017, 18:52

Nein, das klingt nicht dumm.

6

Was möchtest Du wissen?