von Vodafone betrogen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, dürfen sie nicht, weil du nirgends unterschrieben hast, dass du von einer 16er auf ne 50er Leitung wechselst. Sofort per Briefform Widerspruch einlegen und den Sachverhalt nicht über Telefon klären, sondern Mail/Brief, weil es dann Schwarz auf Weiß steht statt verbal. Verbale Verträge können eh nicht geschlossen werden, wenn du später sagst "Ne, hab ich nie gesagt". Die müssten dann die "Telefonaufnahme" als Beweismittel vorlegen und in dieser hast du nirgends bewusst und beabsichtigt eingewilligt einen neuen Vertrag zu schließen. Es würde auch so keinen Sinn ergeben, deswegen wirst du (falls es so weit kommen sollte) vor Gericht eh Recht bekommen =)

Vielen Dank für die Antwort.

Ich hoffe das sich das bald klärt! 

Eventuell hab ich Glück und ich kann jetzt schon aus dem Vertrag wenn alles geklärt ist.

0

Was möchtest Du wissen?