Von Verstorbenen träumen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Gehirn verarbeitet vielleicht den Tod von den geliebten Menschen. Dabei ist es egal, ob sie vor 4 Jahren oder 2 Wochen verstorben sind :)

Versuch einfach, nicht so viel darüber nachzudenken oder dich möglicherweise noch in etwas hineinzusteigern- nachher siehst du noch Dinge, die gar nicht da sind! 

Träume sind Träume- ich träume manchmal die verrücktesten Sachen, dass ich Nicolas Cage Reitunterricht gebe, dass ich mit Marilyn Manson Uno spiele oder dass ich über eine Stadt aus Gummibärchen fliege. 
Mein Gehirn verarbeitet dabei warhscheinlich irgendwelche psychologischen Dinge, über die ich vielleicht mal nachgedacht habe. 
Mach dich nicht verrückt! :)

Passiert mir auch öfters.

Habe aber einen Unterschied feststellen können zwischen "einfach nur blöd daher geträumt" oder aber, dass sie wirklich bei mir zu "Besuch" waren.

Die Träume fühlen sich unterschiedlich an.

Ich kann mich an die Gefühle nicht mehr erinnern,als die da waren. Weil ich sonst immer von unbekannten Toten träume. Ich erinnere mich nur an die Gefühle,als ich aufgewacht bin. Also nach dem Schlaf.

0
@gf20109

Das meine ich ja.

Wenn ich aufwache, merke ich sofort ob das einfach nur ein blöder Traum, oder eben was anderes war.

0

Träume sind nichts weiter als "Abgase" unseres Gehirns, wenn es Erinnerungen verarbeitet.

In deinem Fall hast du dich wohl sehr mit dem Thema beschäftigt, bzw. oft an die Träume selbst gedacht, was zu den Träumen geführt hat.

das war bei mir auch so irgendwann hört es auf. mann vermisst die verstorbenen und will nicht wahrhaben das es sie nicht mehr gibt. deswegen träumt man von ihnen. falls es jedoch nicht aufhören sollte musst du dich unbeding ich ärtztliche behandlung begeben. ich hoffe ich konnte dir helfen. 

ps: nutze diese gelegenheit um dich an die schönen momente mit den leuten oder tieren die du mochtest zu errinern.

So an sich habe ich aus meiner Familie noch niemanden verloren,denn ich so stark nachtrauern konnte. Nur die drei Menschen. Es wäre kalt gesagt und fast gelogen das es ,,gleichgültig" war. Aber ich war..mhh...traurig. Aber ich habe es sehr sehr schnell akzeptiert und das Thema abgeschlossen.

0

Verstorbene sollen eigentlich ins Licht gehen. Dort ist das Paradies und dort werden sie über vieles belehrt, was sie im Leben verpasst haben. In Begleitung von Engeln können sie die Menschen besuchen, um sich von ihnen zu verabschieden. Doch die meisten Menschern nehmen sie nicht wahr. Dann ahben sie aber "drüben so viel zu tun, dass sie nicht mehr erscheinen. Es kann aber vorkommen, dass sie nach einigen Jahren den Auftrag bekommen, als Schutzengel bei den Menschen zu dienen und manchmal ist das sogar bei ihren Verwandten. Anders ist es mit Menschen, die noch Unerledigtes in Ordnung bringen wollen, zum Beispiel wenn sie gewaltsam aus dem Leben geschieden sind. Dann halten sie sich bei den Menschen auf. Sie sind traumatisiert und sind nicht zum Licht gegangen, deswegen haben sie von den Dingen im Paradies keine Ahnung. Solche "erdgebunden" Geister zu befragen ist sinnlos, denn sie kennen die Wahrheit nicht. Dann gibt es noch gefallene Engel, die sich gegen Jesus auflehnten. Sie versuchen, die Menschen zu belügen und zu betrügen, so dass sie ihren Glauben an unseren Vater im Himmel verlieren. An den Informationen, die Dir Deine Träume vemitteln, kannst Di vielleicht erkennen, welche Form von Geistern Dich in Deinen Träumen besucht. Wenn man Alkohol, starke Medikamente und Drogen nimmt oder bei Narkose, Hypnose, Zorn, Wut, Hass oder Angst, dann wird Deine Aura, also Dein Schutzschild, schwächer und dann könnten Geister in Deinen Körper eindringen. Meistens ist das harmlos und führt lediglich zu einem höheren Stresslevel. Sind es aber zuviele, dann kann man krank werden. Gebete und lesen in der Heiligen Schrift kann dann helfen. Mittels Kinesiologie und den richtigen Fragen kann man den Stresslevel, die Anwesenheit von Geistern und sogar Fragmentierung abfragen.

Es gibt viele Menschen mit regelmäßigen und zuverlässigen Jenseitskontakten, speziell jene mit Hintergrund der britischen Schule der Medialität, die deine (antroposophische?) Sichtweise strikt als religiös gefärbte "Angstmache" ablehnen, zumal sich dafür keine Bestätigung finden lässt. Wer stirbt geht in die geistige Welt. Das ist alles. Es gibt keine erdgebundenen Geister, das ist ein Gerücht.

0
@LadyBarnstaple

Zitat: "Sichtweise strikt als religiös gefärbte "Angstmache" ablehnen, zumal sich dafür keine Bestätigung..."

Die Bestätigung für meine Erfahrungen kann jeder mittels Kinesiologie abfragen. Und die Existenz Gottes ist ebenfalls erfahrbar indem man betet und ihn fragt und Antworten, Inspiration und persönliche Offenbarung empfängt.

0
@olandemi

Eine "Wahrheitsprüfung" über Kinesiologie gibt es nicht. Nur Einbildung. Ebenso gut könnte man ein Huhn schlachten und aus dem Muster der Blutstropfen, die auf die Bibel gespritzt sind, "die Wahrheit" lesen wollen.

0

Was möchtest Du wissen?