Von Verkehrspolizist angehalten und seine Wahrnehmung als Falsch unterschrieben?

4 Antworten

Du bekommst dann zunächst ein Anhörungsbogen, oftmals bereits mit "Zahlschein" den man als Überweisungsvorlage verwenden kann und die Sache durch Zahlung zugibt.

Selbst wenn Du darauf mit einem Widerspruch reagierst, sogar wenn es bereits vor Gericht verhandelt wird, kannst Du den Widerspruch zurückziehen und die Geldbusse unter Angabe des Aktenzeichens bezahlen.

Leider scheint das immer mehr zur Mode zu werden dass Polizisten schon Geldbussen verteilen für Dinge die gar nicht gemacht wurden. Vor Dir hörte ich schon von so Einigen einfach willkürlich eine Tat vorgeworfen bekommen zu haben. Auch ich hatte kürzlich so einen Fall, wurde von dem Polizisten auch noch beleidigt und weil ich die Unverschämtheit besaß ihn darauf anzusprechen verweigerte er weiter mit mir zu sprechen (wobei ich ihm hätte erklären/zeigen können dass er sich irrt) und ich bekam diesen Tatvorwurf noch als vorsätzlich angelastet (damit sich das Bussgeld verdoppelt).

Und man wundert sich wo die Gewaltbereitschaft gegen Polizisten herkommt!

Hallo Aaicecube,

für den Verstoß sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog folgenden Bußgeldbescheid vor:

Tatbestandsnummer: 123624

Tatvorwurf: Sie benutzten als Führer des Kraftfahrzeugs verbotswidrig ein
Mobil- oder Autotelefon, indem Sie hierfür das Mobiltelefon oder den
Hörer des Autotelefons aufnahmen oder hielten.

Ordnungswidrigkeit gem. § 23 Abs. 1a, § 49 StVO; § 24 StVG; 246.1 BKat

Bußgeld: 60,00 plus 28,50 an Verwaltungsgebühren

Punkte: 1

B - Verstoß

Ein einmaliger B - Verstoß hat keine Folgen. Erst bei zwei B - Verstößen oder einem A - Verstoß:

  • verlängert sich die Probezeit um zwei Jahre und
  • es wird ein kostenpflichtiges Aufbauseminar angeordnet

Bevor der Bußgeldbescheid erlassen wird, bekommst Du von der Bußgeldstelle einen Anhörungsbogen. Du kannst dann

  • den Verstoß bestreiten oder
  • den Verstoß zugeben und
  • Dich zum Tatvorwurf mit eigenen Worten äußern.

Nach Rücksendung Deiner Einlassung entscheidet dann die Bußgeldstelle, ob sie den o.a. Bußgeldbescheid erlässt oder das Bußgeldverfahren einstellt.

Schöne Grüße
TheGrow

Also kann ich den Verstoß dann doch zugeben ohne Konsequenzen weil ich den Verstoß zuvor nicht zugegeben habe. Oder noch besser kann ich den Verstoß weiterhin nicht zugeben aber trotzdem bezahlen und die Sache ist gegessen? 

0
@Aaicecube

Naja, was heißt ohne Konsequenten?

Die Konsequenz wird der o.a. Bußgeldbescheid, mit den Bußgeld von 60,00 plus den 28,50 Euro für die Verwaltungsgebühren, den einem Punkt und den Eintrag als B-Verstoß sein.

Konsequenzen im Bezug auf Deine Probezeit hat der B - Verstoß nur dann nicht, wenn kein zweiter B-Verstoß innerhalb der Probezeit erfolgt.

1

Du solltest grundsätzlich nichts unterschreiben bei der Polizei. Sag ihnen Du verweigerst die Aussage und sie sollen dir das was sie dir vorwerfen per Post zuschicken. Du bist in so einer Situation ausschließlich verpflichtet Dich auszuweisen.

Lass dann den Sachverhalt von einem Anwalt prüfen oder informiere Dich in aller Ruhe was auf dich zukommen könnte. Entscheide danach was Du tust.

Werde ich bestraft wenn ich von der Polizei gesehen wurde aber nicht angehalten?

Hallo Leute, ich wurde gestern beim Auto fahren von einem Polizisten gesehen als ich Telefoniert habe wurde von ihm aber nicht angehalten. Er stand halb auf der Straße hat vielleicht mein Nummernschild aufgeschrieben. Jetzt wollte ich wissen ob dann trozdem ein Bußgeld kommen kann mit dem Punkt den ich bin noch in der Probezeit.

...zur Frage

MPU wegen Punkt in Probezeit? Lohnt sich Gericht und Anwalt?

Hallo,

um erst einmal den Sachverhalt du schildern: Meine Probezeit wurde damals von 2 auf 4 Jahren erweitert. 2 Jahre nach dem Aufbauseminar quasi ein halbes Jahr vor Probezeitende wurde ich wegen erhöhter Geschwindigkeit von der Polizei angehalten. Die Folge war der Führerscheinentzug. (3 A-Verstöße innerhalb der Probezeit) Dadurch dass ich meinen Führerschein freiwillig zurückgegeben hatte, bekam ich keine Sperrfrist für die Wiedererteilung. Als ich meinen neuen Führerschein abholte, erfuhr ich, dass meine Probezeit erneut um 4 Monate verlängert wurde, da die Zeit des Entzuges nicht mitberechnet wird.

Nun befand ich mich nur noch 3 Wochen vor Ende der Probezeit, als ich während der Arbeit als Pizzabote von 2 Polizisten in einem unauffälligen PKW angehalten wurde. Sie hatten mitbekommen dass ich telefonierte und nicht angeschnallt war. Ich bekam dafür einen Punkt Die Sache ist jedoch: ich telefonierte über die Freisprecheinrichtung und das Handy lag auf meinem Schoß ich nahm es erst in die Hand als ich parkte und den Motor abstellte.

Das bedeutet ich kriege wieder einen Punkt in der Probezeit wenn ich den Vorwurf akzeptiere. Was würde in dem Fall auf mich zukommen? Müsste ich eine MPU absolvieren? Oder würde ich lediglich nur einen Punkt bekommen ohne weitere Konsequenzen? Ich wartete knapp 10-11 Wochen bis der Brief ankam. Ich widersprach natürlich. Nun soll ich Anfang Dezember vor Gericht aussagen. Meine Frage lautet: lohnt sich das? Habe ich vor Gericht Erfolgschancen gegen 2 Polizisten? Ich habe eine Versicherung gefunden die mich rückwirkend rechtschutzversichern kann, damit ich mir einen Anwalt besorgen kann. Ich würde jedoch nur vor Gericht gehen wenn der Punkt in Flensburg bedeutet, dass eine MPU angeordnet wird. Wenn dies nicht der Fall ist, würde ich den Punkt und die Geldstrafe akzeptieren.

...zur Frage

26km/h zu schnell außerorts in der Probezeit?

Hallo,
Ich bin in der Probezeit und mein Problem steht oben.
Ich wurde von Polizisten angehalten und bekomme einen Brief mit der Konsequenz.
Was muss ich jetzt nun erwarten ?? Danke

...zur Frage

FÜhrerschein, Probezeit,mpu?

Ein bekannter von mir, hat damals mist gebaut und ein Punkt in Flensburg kassiert (in der Probezeit)

Nun hatte er die verlängerte Probezeit( 4Jahre)

Während der verlängerte Probezeit wurde er mit Alkohol erwischt. Die Folge FS entzug und mpu.

Nun hat er seinen FS wieder.

Was passiert jetzt mit der Probezeit?läuft die weiter?

Und was passiert wenn er wieder einen A Verstoß begeht( außer Alkohol und Drogen) muss er dann wieder zur mpu?

Da es sein 3.A Verstoß war aber wegen dem (2.A Verstoß /Alkohol ) schon zur mpu musste.

...zur Frage

Hauptverhandlung wegen Einspruch Motorrad?

Guten Abend um es etwas kurz zu halten. Ich 18 habe im April (17 J)diesen Jahres einen Unfall gehabt an dem ich schuld war da ich die vorfahrt missachtet habe , dieses habe ich aber nicht absichtlich getan sondern ich sah kein auto sei es verdeckt worden durch Schilder Häuser Helm etc. So dann bekam ich halt einen BußgeldBescheid gegen den ich einspruch einreichte , heute dann der brief für die Hauptverhandlung, was soll ich tun , habe etwas Angst davor . Am besten jemand der sich auskennt MfG J.S

...zur Frage

1 Punkt in Flensburg in der Probezeit

Hey, gestern haben wurde ich rausgezogen, weil ich zu schnell war. D.h. jetzt für mich ich muss 80€ Bußgeld zahlen und hab ein Punkt in Flensburg. Da ich mich aber noch in der Probezeit befinde wollt ich mal wissen ob ich jetzt so ein Aufbauseminar machen muss bzw was jetzt passiert?! Weis das evtl. jmd? Danke^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?