Von Verkäufer auf eBay betrogen. Anzeigen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls Du von Deinem Bankkonto aus überwiesen hast, kannst Du die Strafanzeige erstatten. Lass Dir von Deinem Freund eine Bestätigung geben, dass er den Artikel für Dich ersteigert hat, bzw. Du in seinem Namen gehandelt hast, oder noch besser: Nimm Deinen Freund mit.

Die Strafanzeige bringt jedoch das Geld nicht zurück.

Dafür ist Dein / Deines Freundes zivilrechtliche Mahnung mit Klageandrohung notwendig. Dein Freund, als ebay-Accountbesitzer, ist der Vertragspartner des Verkäufers. Der Kaufvertrag wurde zwischen ihm und dem Verkäufer geschlossen. Darum muss er die Forderung stellen.

Hier findest Du Hinweise zum Mahnschreiben und eventuellem weiteren Vorgehen gegen den Verkäufer:

http://iceolli.de/mahn/

Danke für den Stern.

1
@haikoko

Danke für die gute Antwort :)

1

Du schreibst zu wenig. Man kann dir nur schlecht Rat geben! Wenn du mit PayPal gezahlt hast, bist du auf der sicheren Seite - das hoffe ich jedenfalls für dich.

Wenn Dein Freund die ganze Sache auf sich nimmt und die Anzeige wegen Betruges auf sich nimmt, ist alles in Ordnung.

Wichtig ist nur, dass ihr alle möglichen Unterlagen mit zur Polizei nehmt, z.B. Name, Adresse, Zahlungs-Beleg, ein Ausdruck des Kaufes, E-Mail-Ausdrucke, also alles, was den Kauf beweist.

Klagen würde ich nicht so einfach. Es kann sein, dass der Käufer eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. Dann bleibst du auf allen Kosten sitzen.


Danke für deine Antwort. Sorry das ich zu wenige Infos in die Frage geschrieben habe... Ich hab leider nicht mit PayPal gezahlt sondern per Überweisung, bin bei sowas ja eigentlich misstrauisch aber der Verkäufer ist schon seit über 10 Jahren bei Ebay dabei und hatte 100% positive Bewertungen...

0
@RadiBY

Naja, ist ja noch nicht alles verloren. Es gibt immer noch Hoffnung! Mach halt die Anzeige.

Sollte er wider Erwarten Pleite sein, wird es aber zum Problem. Du kannst dir zwar einen Titel hollen - dann muss er zahlen, wenn er mal Geld hat. Auf jeden Fall wird die Sache nicht einfach abgebrochen, weil es schon um eine höhere Summe geht. Das geht dann bei NIchtzahlung vor den Staatsanwalt.

Da kannst du aber auch bei der Polizei nachfragen, was du alles beachten musst und was jetzt passiert.

Was ich nicht verstehe, dass er bis jetzt so gute Bewertungen hatte. Sind das alles Bewertungen als Verkäufer?

Auf jeden Fall solltest du aber auch Ebay einschalten. Einen Fall hast du ja sicher schon geöffnet!

1

Danke für deine ausführliche Antwort. Einen Fall habe ich schon eröffnet, aber Ebay stellt sich quer da ich nicht mit PayPal gezahlt habe. Der Verkäufer hat 100% positive Bewertungen, weil er so lange gewartet hat, bis die negativen Bewertungen "verjährt" sind, also nicht mehr in die Bewertung mit einfließen.

0
@RadiBY

na das ist ja raffiniert! Ich verstehe nicht, wie man so unehrlich sein kann.

Mach mal noch folgendes. Melde den Verkäufer bei Ebay. Da wo die Beschreibung ist, steht auf der rechten Seite melden. Da gehst du drauf. Such dir eine Möglichkeit heraus, wo du etwas dazu schreiben kannst und schreibe da hinein, was passiert ist und das der Verkäufer das nicht das erste mal macht. Ebay schaut sich das dann an. Sehr oft wurden so schon Verkäufer gesperrt. Ebay liegt viel daran, seine Plattform sauber zu halten.

Ich wünsche Dir alles Gute und das die Sache für dich gut ausgeht!

3

Schon erledigt. Danke für deine Hilfe :)

1

Wie wurdest Du betrogen? Kannst es mal genauer beschreiben? Ist der VK gewerblich?

Hast mit dem Käufer Kontakt aufgenommen? und wenn ja, wie äußert er sich?

der Verkäufer ist seit 2002 dabei und hatte 100% positive Bewertungen...

kann mir kaum vorstellen, dass so ein längjähriger VK alles aufs Spiel setzt

Der Verkäufer hat einen Artikel eingestellt, der nie existiert hat. Der Verkäufer ist privat. Ich habe mehrmals mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen, beim letzten Gespräch hat er mich als Vollidi*ten (Gutefrage.net mag dieses Wort nicht) bezeichnet. Hab im Nachhinein festgestellt dass der Verkäufer zwar mehrere negative Bewertungen hatte die das selbe Problem hatten, allerdings hat der Verkäufer so lange gewartet bis die negativen Bewertungen nicht mehr in die aktive Bewertung mit einbezogen werden...

1
@RadiBY

Ok und Danke für Deine ausführliche Antwort.

Warte ein bisschen, ich hol Dir einen Experten, vielleicht kann er Dir besser helfen

3

Dankeschön :)

1

Was möchtest Du wissen?