von Trab in Halt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Milefleur Wenn man vom Trab ins stehen durchparieren will, sollte man vorher genau überprüfen, ob das Pferd alle Hilfen animmt. Dann ersteinmal sollte man den perfekten Übergang von Trab in Schritt üben dann snschließend kann man das Pferd mit einer sehr starken Parade zum Stehen durchparieren. Außerdem kann man es auch ersteinmal dies an der Longe üben, bis dies perfekt klappt. Dann kann man das auch unterm Reiter üben. So habe ich dies unserem sturen und unwilligem Wallach beigebracht. Es hat bestens geklappt und so werde ich auch bei meinem eigenen Pony verfahren, wenn er so weit ist. Da er noch in der Grundausbildung ist werde ich es im Anschluss daran gleich damit beginnen.

gegen Das Gebiss treiben, Beine ran Zügel aufnehmen und Becken abkippen, als ob Du es gegen seine Bewegung blockierst. Das Pferd muss aber am Zügel weich nachgeben. Macht es das nicht, brauchst Du garnicht erst das halten forden. In dem Fall weiter traben bis es vorne weich nachgibt.

Den Antworten der anderen möchte ich hinzufügen, daß es sehr hilft, wenn man selber innerlich "stamm steht"! Denn das ist es ja eigentlich, was das Pferd da machen muß, aus der Bewegung heraus stramm stehen.

Und anfangs ist es hilfreich, wenn die ersten Übungen immer an derselben Stelle statt finden, das ist sowas wie eine geistige Eselsbrücke für das Pferd. Klappt das, suchst du dir eine andere Stelle, klappt das dort auch, wieder eine andere Stelle. Und irgendwann klappt es einwandfrei an jeder Stelle.

Was möchtest Du wissen?