Von Tierheimkatze zur Einzelkatze?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das brachten sie heute bei "Tiere suchen ein Zuhause". Selbst wenn sich eine Katze im Tierheim nicht gut mit den anderen Katzen verdrägt ,heißt es noch lange nicht das diese ,wenn sie dann als Zweikatze glücklich untergekommen ist, sich dann genauso negativ gegenüber der anderen Katze verhält. Im Gegenteil es kann sich alles ändern. Was ich auch selbst bestätgen kann. Wir hatten auch erst einen Kater aus dem Tierheim,wo es hieß das er nur einzeln gehalten werden sollte. Also hatten wir ihn zu jedem Urlaub auch immer mitgenommen- was ihm aber gar nicht behagte und er sich dabei nicht wohl fühlte.( Atofahrt/ ungewohnte Umgebung) Unser Tierarzt riet uns doch lieber eine zweite Katze dazu zu holen. Taten wir dann auch.Die beiden waren ein Herz und eine Seele nach kurzer Zeit des andeinander gewöhnen. Somit brauchten wir den Kater nicht mehr der Qual des Autofahrens usw. aussetzen. Wenn wir dann im Urlaub waren kam eine gute Freundin,hat morgens Futter gegeben sowie dieToilette sauber gemacht. Nachmittags oder Abends kam sie um wiederum die Katzen zu füttern, sich mit denen zu beschäftigen usw. Zu guter Letzt hatten wir dann Jahre später noch einen Findling ( einen jungen Kater ) aufgenommen. Der brachte dann zwar etwas "Stimmung" mit aber auch das legte sich.

Und das unser 1. Kater nur zu uns als Einzeltierhaltung vermittelt wurde,dafür hat er sich doch gut gemacht. er ist heute 19 1/2 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windrider
10.10.2011, 00:10

Danke für die ausführliche Antwort. Da meine Wohnung nicht die größte ist und ich noch nichts verdiene, kann ich nur eine Katze halten. Sollte ich sie dann vielleicht lieber gleich im Tierheim lassen?

0

Wenn die Katze sich mit ihren Artgenossen nicht versteht, kannst du sie natürlich als Einzelkatze halten. Du solltest genug Zeit mit ihr verbringen und Spielzeug sollte sie genügend haben, damit keine Langeweile aufkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Alternative ist, sie im Tierheim zu lassen, dann ist sie sicherlich besser bei dir aufgehoben.

Die Leute im Tierheim kennen meistens den Charakter ihrer Tiere. Manche möchten lieber allein sein, manche haben richtige Freunde.

Wenn du öfter mal weg bist und die Katze alleine wäre, ist es wohl besser sie mit einem Kumpel mit zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sprichst du am besten mit den Tierheimmitarbeitern. Es gibt oft Katzen, die als Einzelkatzen vermittelt werden müssen, weil sie einfach arg gestresst sind, wenn Artgenossen in der Nähe sind. Wenn die Tierheimmitarbeiter eine Einzelhaltung empfehlen, solltest du dies auch tun. Wenn du dann später merkst, dass das Tier gelangweilt und antriebslos wirkt, könntest du ja immer noch ein zweites Tier dazuholen.

Toll, dass du dich für ein Tierheimtier entschieden hast! Daumen hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Tier Stress mit anderen Katzen hat, ist es schon angebracht, sie einzeln zu halten. Allerdings würde ich ihr trotzdem den Gang nach draußen ermöglichen. So lernt sie eher, mit ihren Artgenossen aus zu kommen. Auch sie wird bestimmt ein Tier finden, mit dem sie sich "versteht" und gemeinsam auf Mäusejagd geht. Katzen und Menschen haben schon so einige Gemeinsamkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist sie denn? Manche Katzen, die jahrelang alleine leben mussten, können durchaus Probleme damit haben, mit einer anderen Katze zusammenzuleben.

Ich halte Einzelhaltung - vor allem bei jüngeren Katzen - in den meisten Fällen für problematisch, da den Katzen einfach Ansprache fehlt und sie sich furchtbar langweilen (die dazugehörige Mensch ist ja in aller Regel nicht ständig zuhause).

Im konkreten Fall würde ich mich aber auf die Beurteilung der Tierheim-Mitarbeiter verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windrider
09.10.2011, 23:00

Sie ist zwei Jahre alt. Es könnte durchaus sein, dass sie am Tag mal alleine ist, dann aber nicht länger als 2 h, da fast immer irgendjemand da ist.

0

wenn sie vorher schon allein gehalten wurde und sich mit anderen nicht gut versteht ist es ok. es gibt auch katzen, die lieber allein in der wohnung herrschen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?