Von Spanien nach Gibraltar mit oder ohne Auto über Grenze?

4 Antworten

Spanien-Gibraltar ist Schengen- und bald EU-Außengrenze. Vor dem Eintritt Spaniens war der Zugang von und nach Gibraltar zu. Man konnte Gibraltar nur per Flugzeug oder Schiff erreichen.

Kurz: nur Dank dessen, dass beide derzeit noch in der EU sind, gibt es diesen Zubringer dorthin überhaupt. Da jedoch Gibraltar ein zur Steuerhinterziehung gern genutztes Steuerparadies mit 3x soviel Briefkastenfirmen wie Einwohner und Sitz der meisten Glückspielfirmen ist, und es zudem noch Drogen- und Zigarettenschmuggel gen Spanien gibt, wird dort teilweise sehr genau kontrolliert.

Zudem ist auch der Bürgermeister Gibraltars ein Schwätzer, was die Beziehungen zu Spanien in regelmäßigen Abständen verschlechtert und wenn er mal wieder über die Strenge haut, gibt es eben Grenzkontrollen mit bis zu 5 Stunden Wartezeit. Allerdings hat er sich in letzter Zeit sehr zurückgenommen, denn ihm ist bewusst, dass nur mit gutem Willen Spaniens die Grenze überhaupt offen bleibt und Spanien hat zudem noch Vetorecht bei allen EU-Austrittsverhandlungen Großbritaniens was Vereinbarungen zu Gibraltar und mit der EU angehen.

Aber: von der politischen Situation abgesehen, ist Gibraltar ein Geldwäsche- und Schmugglerhort und von daher gibt es immer irgendwelche Kontrollen, bei denen auch Hunderte tagtäglich erwischt werden. Das heißt: die Kontrollen sind durchaus nötig und berechtigt. Spanien schützt seine Grenzen. Nicht nur in Gibraltar.

Deshalb: direkt vor der Zufahrt gibt es einen Parkplatz, wie Alexanderschwage schon erwähnt hat. Der Weg ins Städtchen ist nicht weit. Es gibt eine Seilbahn und Busse auf den Felsen hinauf.

Ich war mal mit dem Auto drin, es herrschen jedoch nur beschränkt Parkmöglichkeiten, der Zugang zum Fels ist eingeschränkt, die Leute unfreundlich, wenn sie ein nicht-gibraltareñisches Kennzeichen sehen etc. Also etwas, was man sich durchaus sparen kann und besser relaxt zu Fuß macht.

Wir waren im Oktober dort. Du parkst dein Auto auf einem riesen Parkplatz direkt vor der Grenze und läufst 100 Meter drüber. Was ich euch empfehlen kann: am Anfang stehen direkt Taxi fahrer, die euch erstmal zum Affenberg fahren. Macht das auf jeden Fall. Die Strecke dort hin ist sehr lang.

Wir haben mit dem Taxifahrer eine Tour für 30Euro pro Person gemacht.. Da hat er noch ein bisschen was dazu erzählt.

Zigerattenpreis übrigens bei 24 Euro. Eine Stange p.P. darf man über die Grenze bringen.

Wir sind vor ein paar Jahren mit dem Auto über die Grenze. Mussten aber relativ lange warten,bis wir drüben waren. Besonders Abends auf dem Rückweg hat es recht lange gedauert.

Würde also empfehlen zu Fuß rüber zu gehen.

Obwohl die Wartedauer auch immer davon abhängt wie die politische Lage ist. Die mögen sich ja mal mehr mal weniger gut und da gibt es dann immer so kleine "Machtdemonstrationen" (z.B. die Leute extra lange warten zu lassen)

Ich weis ja nicht wie du einschätzt ob dort dein Auto schneller fährt oder weg ist.

Was möchtest Du wissen?