Von Schimmel krank geworden?

4 Antworten

Ich bin nicht überzeugt.

Führe regelmäßig Luftwechsel durch. Fenster weit auf, 3 oder 4 Minuten Durchzug, Fenster zu. Dann hast du frische, unbelastete Luft.Schimmel natürlich trotzdem entfernen.

Freu dich, dein Blutbild ist in Ordnung. Atme die frische Luft und lehne dich entspannt zurück. Keine Augentropfen wegen irgendwelcher Gefühle. Gewöhnlich haben deine Augen ihre eigene Flüssigkeit.

Natürlich kann das vom Schimmel kommen. Schimmel ist immer gesundheitsgefährdend.

Ja das kann gut sein.

stechender schmerz wandert durch oberkörper?

Hallo zusammen :) Ich habe seit 2 Tagen starke Schmerzen im Oberkörper , sie sind sehrpunktuell und liegen besonders links und rechts unter den achseln die kompletten rippen runter und ziehen von der seite nach vorne , unter dem rechten Schlüsselbein , auf dem rechten schulterblatt , hinter den ohren und gehen teilweise auf der rechten seite vom schulterblatt den kompletten Arm runter bis zur hand.. Wenn ich gegen die Punkte drücke ist der Schmerz jedoch weg.. Wenn ich tief einatme sticht es dann auch im bauch o.O Ich hatte vor ca einem monat schon ähnliche schmerzen , auch im brustkorb bereich , jedoch an anderen stellen.. Da ich Angst hatte es könnte vom Herzen kommen habe ich damals ein EKG machen lassen , das war jedoch unaufällig. Der Arzt meinte das wäre eh eher abwegig da ich erst 15 bin und das wäre alles rein psychisch. Alles in allem bin ich schon seit über 2 Monaten schlapp , es hatte damit angefangen das ich plötzlich (mir ging es eigentlich gut) ohnmächtig geworden bin. Leider war das im Bad und niemand hat gesehen wie ich gefallen bin , jedoch lag ich zwischen wanne und toilette und hatte damals schon nach dem aufwachen schmerzen im Schulterblatt , die jedoch wieder verschwunden sind.. Könnte es mit dem Sturz zusammen hängen? Ich bin langsam echt am verzweifeln seit dem 'Unfall' habe ich immer wieder neue Beschwerden mal liegen sie im unterbauch , dann im Kopf , dann plötzlich wieder im Brutkorb. Folgende Untersuchungen wurden in den letzten Monaten gemacht: kleines Blutbild , grosses Blutbild , Bauchultraschall , EKG , abtasten beim Hausarzt und ich wurde wieder eingerenkt (ich bin wohl mein lebenlang mit 3 ausgerenkten halswirbeln und einem total schiefen Becken rumgelaufen).. Ich bin echt langsam am Verzweifeln und würde mich freuen wenn hier jemand noch eine Idee hat .. LG :)

...zur Frage

Was habe ich am Auge, Arzt zu unkompetent ?

Hallo meine lieben ich versuche jetzt meine letzten Schritte bezüglich meiner Augen denn ich bin absolut verzweifelt und weis nicht mehr was ich tun soll. Ich habe sein ein paar Monaten Probleme mit meinen Augen. Sie werden immer Rot (größer werdende Äderchen) und oft bildet sich ein kleiner Punkt (eine Art Pickel) genau an der Iris. Immer an dem Rand der Iris , nie wo anders. Das Problem ist das es immer wieder kommt. Am anfang dauerte es länger bis es wieder kommt doch jetzt kommt es wenn ich meine Augentropfen (Monodex) nicht mehr nehme schneller wieder zur Entzündung. Ich war nun schon beim Augenarzt und in der Augenklinik. Habe jetzt auch alles Testen lassen von Geschlechtskrankheiten ( komplette Palette) bis Tuberkolose und gerade ist noch ein kleines Blutbild mit Rheumafaktoren offen, ich vermute aber da ich 23 jahre jung bin wird auch da leider nichts heraus kommen. Ich wäre langsam mal froh wenn ich irgendwas hätte damit ich wenigstens was machen kann aber ich hänge völlig hilflos in der Luft. Ich kann doch nicht mein Leben lang Monodex nehmen,langsam tun mir dabei auch die Augen weh. Um es noch mal kurz zu fassen , ich nehme die Tropfen dann ist es 2 Tage weg , dann kommt es wieder, Auffällig ist Mittlerweile auch das sich die Augen abwechseln. Einmal Linkes, einmal rechtes. Hatte auch schon viele Diagnosen z.B Skeleritis heisst es glaube ich aber immoment warten wir auf die Rheuma ergebnisse vom Blutbild. Ich meine irgendwas stimmt doch nicht , ich bin 23 Jahre jung fühle mich soweit gesund und habe so eine Sch....

Wer mir wirklich helfen will den bitte ich auch die Bilder anzusehen, ich poste einfachmal 5 Bilder der letzten 8 Wochen.

Bilder stehen unten ..

Ich bitte euch echt um Hilfe ich bin absolut verzweifelt !!! PS . Auf dem Aktuellen Bild (Bild1) hier unten sieht man ja so ein Pickelartiges Geschwür auf der Iris , könnte es auch Herpes sein was mich quaält ?

Liebe Grüße , Fabian

...zur Frage

Engegefühl Brust - drang tief durchzuatmen - kurzatmigkeit?

Hallo an alle... es begann bereits im August 2016 - dieses ständige Gefühl von einem Kloß im Hals und als hätte man zehn Tonnen auf der Brust zu bewegen beim Atmen. Das Kloßgefühl ist mittlerweile einigermaßen verschwunden, dieses tonneschwere Gefühl auf der Brust und die damit verbundene Kurzatmigkeit bis hin zu manchmal Schwindel usw leider nicht.

Im Krankenhaus war ich damals schon. Blutdruck und EKG waren in Ordnung. Blutbild zeigte erhöhte Leberwerte. Diabetis wurde ausgeschlossen durch einen Test.

Leberwerte sind mittlerweile wieder im grünen Bereich. Schilddrüse wurde per Blutbild und per röntgen untersucht. Auch hier alles im grünem Bereich. Nur dieses Gefühl bleibt bestehen.

Mittlerweile fühlt sich auch mein Bauch ständig so tierisch aufgebläht an.

Im August hatte ich noch geraucht. 40-50 Zigaretten am Tag. Bin jetzt 24 Jahre alt, angefangen habe ich mit 19. Mittlerweile bin ich seit 3 Monaten rauchfrei und dampfe nur noch (mit Nikotin). Eine Zigarette habe ich seither nicht mehr angefasst.

Nun meine Frage, auch wenn ich mir morgen wohl oder übel mal eine Überweisung zu einem Lungenarzt von meinem Hausarzt holen werde (braucht man so 'ne Überweisung eigentlich?),...

Was kann es sein?!

Kann es auch die Psyche sein? Hatte seit August ca. 3-4 x eine Panikattacke. Kann es durch die Pille kommen? Kann es durch zuviel Säurehaltigen Lebensmittel kommen (damals wurde angeblich eine schwache Reflux - Krankheit festgestellt)? Wenn ich schlucke im liegen (trocken schlucken bzw. speichel unterschlucken) knackt es in Höhe des Kehlkopfes. Könnte es Asthma sein?! An der frischen Luft fühle ich mich immer besser als in der Wohnung. Wir haben es hier drinnen sehr trocken (Luftfeuchtigkeit bei 30-40%) inkl. Schimmel in meinem Büro/Schlafraum, Schlafzimmer meines Mannes, Küche und Badezimmer. Ich hatte im März 2016 eine Bronchitis gehabt, kann ich die vllt. verschleppt haben? Wäre dankbar um jeden Rat...Vielleicht hat jemand die o.g. Probleme und kann aus eigener Erfahrung sprechen?!

Ach ja, Blutdruck wird auch jedes Mal beim Hausarzt gemessen. Die waren bisher immer ebenfalls im grünen Bereich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?