Von Rumänen beim Autoverkauf betrogen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo!

Die haben es nciht geschafft dich zu betrügen, es jedoch versucht. Von solchen Exporthändlern kenne ich solche Geschichten leider nur zu gut ------> die wollen nur handeln, kommen in Grüppchen, setzen damit unbedarfte Verkäufer unter Druck & finden angeblich 1000 Mängel und Macken, mit denen sie am Preis drehen möchten.

Vermutlich wollten sie dich einfach nur "veralbern" bzw. mit angeblichen Mängeln versuchen, dir das Auto für zu wenig Geld aus den Rippen zu leiern...

Beispiel -------> der definitiv zu 100 Prozent unfallfreie 1997er BMW 523i meines verstorbenen Großonkels wurde nach seinem Tod auch ausgeschrieben, weil das Auto in der Familie keiner brauchte & auch niemand da war, der den BMW unbedingt behalten wollte. Einmal hat meine Tante solche Leute herzitiert, da standen dann vier Männer (!) bei ihr im Hof und legten ihre Gesichter in Sorgenfalten: Ouh, da war aber ein fetter Unfall, sagten sie ------> und dort sei ein Spaltmaß unpassend, und überdies hier wurde wohl mal gespachtelt ... und außerdem ist ausgerechnet der 523i in Nigeria nicht gefragt & gerade Cosmosschwarzmetallic will dort auch niemand ... nee, nee, statt 800 Euro zahlen wir bestenfalls 300 aber das ist fair & mehr als 300 zahlt sowieso niemand. Ich habe die Herren dann steif und fest gebeten zu gehen und gesagt, dass ich mich selber veralbern kann. Das Auto war definitiv Unfallfrei & verkauft haben wir es für 700 Euro an einen Mann, der sich drüber freute und den ich neulich mit dem BMW an der Tanke getroffen habe.

An Exporthändler würde ich NIE ein Auto verkaufen. Mag sein, dass es auch seriöse gibt, aber die leben vom Geschäft & probieren gern mal mit frechsten Mitteln Leute über den Tisch zu ziehen, die wenig Ahnung haben & denen sie alles erzählen können... 

Mein Rat ----> gehe auf solche Leute nicht mehr ein, verkaufe an Privatleute und da gibt es viele, die es ehrlich meinen. Genügend Endkunden auch in Deutschland lecken sich die Finger nach 'nem fairen 5er-BMW :) Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ben20e
17.07.2017, 13:41

Danke :)

1

Da Du das Auto noch hast bzw kein Geschäft abgewickelt wurde bist Du auch nicht betrogen worden, allenfalls stark genervt worden.

Merkwürdig scheint mir dass die Dein Auto nicht in Takt ansahen und trotzdem kaufen wollten. Das ist dann eher eine Masche gewesen den Preis möglichst weit zu drücken.

Öl im Kühler würde ich nicht der Zylinderkopfdichtung andichten, zumindest nicht wenn das der einzige Hinweis auf ZKD ist. Das ist eher ein defekter Ölkühler, kann aber auch vom potentiellen Käufer eingefüllt worden sein.

Solche Dinge passieren ständig, nicht nur mit Käufern aus Osteuropa (ich hab da auch mit Deutschen schon die unverschämtesten Dinge erlebt). Wenn schon zur Besichtigung die Chemie nicht stimmt sollte man Interessenten gleich wieder wegschicken, aber dann bringen die es fertig ihre Anfahrtskosten einklagen zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ben20e
17.07.2017, 11:22

Ja das wollten sie dann auch. ja es ist der einzige Hinweis für eine ZDK zum Glück bin ich dann da noch gut rausgekommen und ein Mechaniker kam und hat mir geholfen

0

Ich sehe keinen vollzogenen Betrug. Also wo ist dein Problem?

Solche Dinge kommen doch immer vor. Wollen das Auto, reden es schlecht, machen Analysen über Dinge die kaputt sein könnnten, wofür man aber eigentlich den Fehlerspeicher auslesen oder den halben Motor auseinandernehmen müsste und dennoch würden sie das Auto nehmen.

Die wollen halt einfach nur billig an eine Karre kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ben20e
17.07.2017, 10:02

Ja das denk ich mir auch. meine Frage ist ob das eine Masche von denen ist oder es sein kann wenn ich mal ein Augenblick nicht aufpasse dass sie dann z.b. Öl ins kühlwasser schütten mit einer Spritze z.b. um eine kaputte zilynderkopfdichtung vorzutäuschen.

0

wo betrogen, es wurde kein Geld bezahlt und du hast das Fahrzeug noch

das ist lediglich eine Geschichte die täglich immer wieder vorkommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr konntet euch nicht einigen und so kam kein Kauf zustande. Das ist doch völlig normal. Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens, was ist jetzt deine Frage?

Zweitens, wo ist der Betrug?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wollten die Dich betrügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlussendlich sind sie dann wieder gefahren.

Okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was siehst Du denn als Betrug an? Wo ist die Bereicherungsabsicht?

Das kann ich aus der etwas konfusen Sachverhaltsschilderung nicht erkennen ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was genau ist jetzt Deine Frage? Oder wolltest Du und einfach nur Deine Erfahrungen beim Autoverkauf mitteilen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?